1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mein Aquarium Meinungen, Tipps & Vorschläge?

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Angi Sarah, 19. November 2017.

  1. Hallo, ich bin neu in der Aquaristik .
    Seit zwei Wochen ist nun mein Aquarium, samt Besatz, fertig und nun wollte ich mal nach euren Meinungen fragen.

    Hier erstmal ein paar Infos:
    » Das Aquarium ist ein KomplettSet, und zwar das Juwel Primo 60 LED (60x30x40 - 60l). Am Filter habe ich etwas rum gebastelt, damit er schwächer wird. Die Temperatur halte ich auf 24° und die Wasserwerte sind auch gut. Die Beleuchtung ist durch eine Zeitschaltuhr automatisch, und zwar leuchtet sie Montags-Freitags von 6:00-12:00 und von 14:00-20:00 und Samstags/Sonntags von 9:00-21:00.
    » Im Aquarium lebt ein wunderschöner Kampffisch:p, zusammen mit 5 Längsstreifen Ohrgitterwelsen und einem anderen Wels (den Namen habe ich leider vergessen :oops:, vielleicht weiß ja jemand mehr? Bild ist im Anhang).

    Ich bin für Meinungen, Tipps oder Vorschläge offen! :):D

    LG, Angi ;) IMG_20171112_150111.jpg IMG_20171113_185410.jpg
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Angi,
    schade dass du nicht erst nach unserer Meinung gefragt hast, bevor du Fische angeschafft hast.
    Ich bin nicht so der Beta Experte, aber ich kann dir schon mal sagen, dass so ein Kampffisch von Haus aus schon keine hohe Lebenserwartung hat und viele Beifische ihm Stress bereiten und dadurch diese Lebenserwartung noch verkürzen können.
    Bei den Otos könnte das noch funktionieren, allerdings braucht es dann wesentlich mehr Pflanzen.
    Die Otos (Ohrgitter...) wiederum sind recht heikel in der Fütterung, da sie Aufwuchsfresser sind, der sich auf Algen befindet, die sich in deinem Becken erstmal bilden müssen.
    Der einzelne Wels wiederum ist ein L-Wels, irgend ein Panaqolus ( http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/11 ), der eher wärmeres Wasser benötigt.
     
  3. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo und willkommen!

    Kampffische kommen gut alleine klar. Viele empfehlen eine Einzelhaltung aber ich denke Dein Besatz geht klar.
    Deine Ohrgitterwelse weiden gerne die Oberflächen nach winzigen Algen und Infusorien ab.
    Diese sind aber gerade in neuen Aquarien Mangelware, deshalb können sie Hunger leiden.
    Du kannst es mit Grünfuttertabletten versuchen, oder besser noch mit Gurken- oder Zucchinischeiben.
    Auch Blätter, wie Spinat oder einfach Eichenblätter o.ä. , evtl. überbrüht mögen die.
    Informiere Dich auch mal über Frostfutter, falls nicht schon geschehen.

    Ups, Jörg war schneller...

    Gruß
    Stefan
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Angi,

    ich denke, dass es sich bei deinem Wels um einen LDA 67 handelt. Die werden sehr oft im Handel angeboten, meist für relativ wenig Geld, und meist unter dem Namen Zwergschilderwels oder Peckoltia vittata (was sie aber nicht sind;)).
    Diese Welse brauchen unbedingt Holz...echtes Holz zum Abraspeln und viele Versteckmöglichkeiten, Steinaufbauten oder Ähnliches um sich wohlzufühlen. Eigentlich sieht man sie dann auch recht selten, weil sie lieber in ihren Verstecken liegen und erst nachts auf Futtersuche gehen.
    Wenn du Pech hast, frisst dir dein kleiner Liebling das Becken kahl. Bei mir blieb fast nichts an Pflanzen heil, sodass ich meine 7er Truppe in ein eigenes Becken umsiedeln musste, das nur mit Anubias und Javafarn bepflanzt ist. Das funktioniert.
    Allerdings hat es dein Betta gern verkrautet und dicht bepflanzt.
    Ich weiss nicht so recht, ob du mit dieser Kombination glücklich wirst.
    Biete auf jeden Fall deinem Wels viel Grünfutter an, vielleicht kannst du ihn damit etwas im Zaum halten.
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Sarah,

    herzlich willkommen hier im Forum. Ich tippe auch auf einen LDA 67 bei dem Wels. Von der Größe ist das mit deinem Becken ok, aber die mögen es gerne deutlich wärmer als 24 Grad. DA ich nicht weiss, welche Otocinclus du hast, der Betta aber auch mit höheren Temperaturen klar kommt, solltest du mal 26 Grad als Kompromiss einstellen.

    Bei dem Betta nehme ich an, es ist ein Betta Splendens Hochzucht mit langen Flossen? Für den muß/Sollte das Becken erheblich mehr Pflanzenmasse haben. Die mögen es total verkrautet, weil sie mit ihren langen Flossen eh keine guten Schwimmer sind und sich gern im Pflanzengestrüpp hinlegen. Aber, vileleicht liest Andrea ja mit, das ist unsere absolute Betta-Expertin, die dir sicher noch Tips geben kann.

    Bei deinen Otos achte bitte sehr genau auf die Bäuche. Die sollen immer so aussehen, als ob die eine ERbse verschluckt hätten, also am besten kugelrund. Wenn die ganz plan oder eingefallen sind, ist höchster Alarm angesagt. Du kannst versuchen, Futtertabs mit hohem Spirulinga-Anteil zu mörsern, mit Wasser zu vermischen und als Brei auf Steine schmieren oder ein Glastück und trocknen lassen. Das dann ins Becken geben und hoffen, dass sie das als Futterersatz annehmen. Damit gewöhnst du sie auch gleich an Kunstfutter.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen