1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mangelersccheinungen bei Pflanzen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Moderlieschen, 27. Oktober 2017.

  1. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hallo zusammen,

    ich meine, in irgendeinem Beitrag über Mangelerscheinungen bei Pflanzen mal so ein Bild gesehen zu haben, wie ich es jetzt in meinem AQ auch sehe:
    pfl450271017 001.JPG

    Ich meine auch, mich zu erinnern, dass es sich dabei um Kalium-Mangel gehandelt hat.
    Lieg ich da richtig? (Bin gerade ein bisschen zu faul, wieder alle möglichen Beiträge im Internet zu durchsuchen:D).
    NPK-Dünger hätte ich noch hier, kenne allerdings meine Wasserwerte diesbezüglich momentan überhaupt nicht, da ich sämtliche Wasser-Tests inzwischen aus meinem Leben verbannt hab (ausser Ratestäbchen für den absoluten Notfall).
    Kann ich mit NPK-Dünger etwas falsch machen, wenn z.B. N und P genügend vorhanden wäre, oder ist das alles meistens eher im Gleichgewicht vorhanden bzw. nicht vorhanden?
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Petra,

    NPK ist sicher icht verkehrt. Ich würde aber eher entsprechende Düngekugeln oder Düngestäbchen fûr Topfpflanzen nehmen und den Echis an die Wurzeln stecken. Ist effektiver.

    Gruß
     
  3. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    ich hätte spontan auf Mangan-Mangel getippt.
    Kalium wird es wohl nicht sein, wobei hier auch starkes Aufdüngen nicht schadet.

    Vielleicht findest Du auf dieser Seite den Übeltäter.
    Laut dieser Seite kann es fast alles sein.
    NPK schließe ich aber aus.
    In den Düngekugeln ist oft auch Mangan, ein Versuch ist es wert.

    Gruß
    Stefan
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    stimmt! An Düngekugeln hab ich gar nicht gedacht.
    Die hab ich auch noch hier.
    Dann versuch ich das als erstes. Schau mer mal, ob sich dann was tut.
    Danke euch für die Tipps und den interessanten Link.
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin allerseits,
    gehört vielleicht nicht hier her, aber wenn bei mir die Pflanzen kümmern, liegt es entweder am Licht, oder daran, dass wie im Moment, meine l333 mal wieder Nachwuchs haben.
    Diese Winzlinge Schreddern Pflanzen, dass man kaum zu gucken kann.
     
  6. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Jörg,

    dieses Schredderproblem hatte ich auch. Ich hatte insgesamt 7 Schredderer im Becken. Irgendwann war mein Becken komplett kahl.
    6 davon konnte ich dann erfolgreich in ein anderes Becken ausquartieren, den letzten Übeltäter habe ich aber nie erwischt.

    Die geschredderten Pflanzen wurden allerdings immer komplett aufgefressen und sahen in der Vernichtungsphase dann ganz anders aus, zerfranst, zerfetzt, zerfleddert.
    Nun ist gestern leider der eine im Becken verbliebene Wels aus unerklärlichen Gründen gestorben.
    Ich denke, jetzt lohnt es sich auch wieder, sich um die Pflanzen zu kümmern:D
    Am Licht sollte es eigentlich hier nicht liegen. Alles was dem Tierchen nicht gemundet hat, wächst extrem üppig.
    Na ja, ich denke OHNE Wels und MIT Dünger wird's schon wieder werden.
     

Diese Seite empfehlen