1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

"Krankheit" am Wels

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Ghost108, 25. Juli 2017.

  1. Hallo zusammen,

    heute ist mir bei meinem Wels folgendes aufgefallen und ich weiß nicht was es ist, geschweige was ich da machen kann:

    IMG_1076.jpg IMG_1078.jpg IMG_1079.jpg

    Der Wels macht einen sehr gesunden Eindruck, schwimmt fleißig durchs Becken ohne Einschränkungen.
     
  2. Ebs

    Ebs Mitglied

    Hallo,

    das könnte eine Verletzung oder/und eine bakterielle Infektion sein.

    Ich würde zur Desinfektion und entzündungshemmend und antibakteriell wirkend Erlenzapfen und/oder Seemandelbaumblätter ins Becken geben.
    Falls das nicht hilft, den Wels separieren und mit einem antibakteriellen Heilmittel behandeln.

    Siehe evtl. auch hier:

    https://www.jbl.de/de/online-hospital/pict_diag_groups
    unter: Erkennbar auf Körper, Haut und Flossen.

    Gruß Ebs
     
  3. Seemandelbaumblätter habe ich bereits im Becken
    habe mir gerade die Webseite angesehen.

    Sieht sehr nach einer Schuppentaschen-Entzündung aus.
    Kann das sein?
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Nee, der hat Prügel von einem anderen Artgenossen bezogen. Wollten wohl beide dieselbe Höhle haben. Erlemnzapfen und SMBB sind schon mal gut, damit dss nicht verpilzt. Ansonsten kannstcden auch mit Rivanol einschmieren, das hilft sehr gut und schnell. Meist verhrilt das aber von ganz allein, vor allem Ancistren sind hart im Nehmen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen