1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Kleine Kugelfische

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Monali, 4. März 2018.

  1. Monali

    Monali Mitglied

    Mein Mann kann...

    einfach in einen Zooladen rennen und zwei kleine Kugelfische kaufen, weil er die Schnecken los werden möchte. Leider hat er sich nicht beraten lassen, was bei dieser Art Fische zu berücksichtigen ist. Ich würde gerne euer gebündeltes Wissen missbrauchen, um den kleinen Neulingen eine Chance zu geben auf ein gutes Fisch-Leben. Was fressen sie, wenn die Schnecken weg sind, was mögen sie, was muss ich beachten?! Ich danke euch jetzt schon für eure Antworten.

    Lieben Gruß

    Mona
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin Mona,
    da müssten wir erstmal wissen, was für Kugelfische er geholt hat, denn die meisten Arten benötigen Brackwasser, also einen höheren Salzgehalt.
    Aber alle brauchen permanent Schnecken, um ihre Zähnchen abzuschleifen.
    Auch im Umgang mit anderen Fischen sind nicht alle so ganz einfach...
     
  3. Monali

    Monali Mitglied

    Laut Kassenbon Zwerg Kugelfische, mal ein Foto anbei.
     

    Anhänge:

  4. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ok,
    die Zwerg-/Erbsen Kugelfische kommen schon mal mit Süßwasser klar, aber ob sie die anderen Fische in Ruhe lassen, gerade die mit längeren Flossen, wie Guppys oder Skalare, bleibt ab zu warten.
    Die Schneckenversorgung muss aber trotzdem gesichert sein.
    Deshalb ist es keine gute Idee einen Fisch als Nutztier an zu sehen, ob nun als Schneckenvernichter oder als Scheibenreiniger...
    Im Umgang mit Schnecken gibt es drei Möglichkeiten:
    -Man sammelt sie von Hand ab zB mit Hilfe eines Salatblattes über Nacht.
    -Man findet sich mit ihnen ab, denn sie fressen gar nicht gesunde Pflanzen, sondern nur abgestorbene Pflanzenteile.
    -Man füttert wenig Trockenfutter und mehr Frost- und Lebendfutter, dann pendelt sich die Schneckenvermehrung von selber ein.
     
  5. Monali

    Monali Mitglied

    Top- danke. Heißt- ich darf jetzt ironischerweise Schnecken nachkaufen, um sie am Leben zu erhalten.
     
  6. Monali

    Monali Mitglied

    Deinen Text zeig ich jetzt mal meinem Mann, mal schauen, ob die Erkenntnis kommt.
     
    Schnutenwels gefällt das.
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    da hilft nur ein klares Verbot an deinen Mann, sich in die Aquaristik einzumischen. Solche Spontankäufe sind zu 99% Sch.... Zuviel Schnecken sind fast immer ein Hinweis auf zuviel Futter.

    Also, Kugelfische zurückbringen (wenn Zoohandel mitmacht), einfach mal nur die Hälfte füttern, Fütterung auf Frostfutter und Lebensfutter umstellen.

    Gruß
     
  8. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    und da werden die dann von dem nächsten unbedarften Aquarianer gekauft...
    Ist bei diesen Fischen leider so.:(

    Gruß
    Stefan
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Das Problem ist ja bei jedem ungeeigneten Fisch so. Aber Stress im Geschäft machen ist m.E. die einzige Möglichkeit, dass sich an der Beratung was ändert.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen