1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Juwel Trigon 190 - Neue Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Aggi85, 2. September 2012.

  1. Hallo zusammen,

    seit einigen Jahren betreibe ich das oben genannte AQ.
    Da jetzt eine Neueinrichtung ansteht, wollte ich auch die Beleuchtung etwas verändern da bekannter Weise die 2*18 Watt T8 fast nur für "Schattengewächse" ausreicht.

    Habe mich ein wenig kundig gemacht und meistens Bastelvorschläge wie z.B.
    http://www.krudes-homezone.de/umbauanleitung_trigon.html
    gefunden. Bei meinen zwei Linken Händen sollte aber möglichst wenig basteln notwendig sein

    Die original Abdeckung ist eine Sondergröße und damit an die etwas teureren Aquariumleuchtmittel gebunden.

    Nun bin ich auf folgenden Lichtbalken gestoßen:
    http://www.ebay.de/itm/Tri-Star-T5-...arf_fische&hash=item5d34e0cc95#ht_3304wt_1139

    Was haltet ihr davon? Ist das für mein Vorhaben tauglich, lieber doch mehr basteln oder andere Vorschläge?

    LG
    Aggi
     
  2. Hallo,

    ich habe bei meinem Trigon auch die Beleuchtung getauscht. Hab in der Bucht
    günstig nen neuen T5 Leuchtbalken geholt
    + 2 zusatz t5 leuchten Glow 2 * 24w. Bin von
    der Lichtausbeute her sehr zufrieden, habe aber Temperatur Probleme durch die
    4 T5 Röhren.
    Grüsse Christoph
     
  3. rmo

    rmo

    Moin Moin,

    ich habe auch so ein Trigon 190.
    Bei mir sind noch die alten dicken Röhren drin.
    Grundsätzlich bin ich mit der Beleuchtung zufrieden. Nur hinten im Dreieck da wachsen die Pflanzen nicht richtig. Da möchte ich gerne ein wenig nachhelfen. Die richtige Idee ist mir noch nicht gekommen. Aber die Variante mit dem kürzeren Leuchtbalken sieht schon ganz gut aus. Ich habe aber auch schon an LED-Strahler gedacht. Einfach 1 oder 2 Löcher in die Abdeckung und die Strahler draufsetzen und ein nettes Gehäuse drüber.
    Aber der Winter wird lang und da kann ich ja mal sehen was draus wird.
     
  4. rmo

    rmo

    Moin Moin,

    die Lichtunterstützung habe ich jetzt so gemacht.

    Die LED-Leisten sind aus einem schwedischen Möbelhaus und haben knapp 20 Euro gekostet. Zur Unterstützung reichen die aus. Meine anspruchslosen Pflanzen wachsen jetzt auch hinten in der äußeren Ecke problemlos. Außerdem habe ich jetzt eine schöne Sonnenuntergangsstimmung. Die LED-Leisen gehen 1/2 Std früher an und 1/2 Std später aus als die Hauptlampe. Zusätzlich werde ich mir demnächst neue T8-Röhren kaufen. Ich habe die schon 2 Jahre und wie lange der Vorbesitzer die schon laufen hatte weiß ich nicht.
     

    Anhänge:

  5. Hallo,

    ich habe bei meinem Trigon 190 den Innenfilter ausgebaut und durch einen Außenfilter ersetzt. Dadurch entstand hinten eine dunkle Ecke. Mit einer T5 Kompaktleuchtstofflampe von der Firma INTERPET konte ich das Problem gut lösen (siehe Fotos). Die Lampe war für das Aquarium optimal, komplett verkabelt, mit Vorschaltgerät und gummierter wasserdichter Fassung.
    Als ich später eine zweite Leuchte einbauen wollte, gab es niergens mehr solche Leuchten. Also habe ich mit zwei Kompaktröhren, Einbaufassungen und Vorschaltgerät selber eine Zusatzleuchte gebaut. Leider für Laien nicht zu empfehlen, da nicht Wasserdicht.
    Aber jetzt habe ich von der Firma AQUAEL ein Beleuchtungsmodul Ecolight entdeckt, dass ähnlich wie die INTERPET- Leuchte aufgebaut ist. Kostet ca 18€. Läßt sich leicht hinten im Aquarium einhängen und wirft genug Licht ab.
    Ich hoffe, ich kann Dir mit meinem Tip helfen.
    Übrigens, die Abdeckung habe ich mit Spiegelfolie beklebt. Hilft auch etwas.

    Mfg
    Steffen
     

    Anhänge:

  6. Hallo,

    ich würde mich gern mal mit hier ranhängen, da ich auch gerade auf der Suche, nach einer optimaleren Ausleuchtung der hintersten Ecke, bin!

    Mir gefällt der Vorschlag von Steffen sehr gut und da habe ich natürlich gleich danach gegooglt - meine Frage ist jetzt:
    Wo hast du die Befestigungsmaterialien her, denn die scheinen ja nicht original dabei zu sein (zumindest waren sie das nicht bei den Angeboten, welche ich gesehen habe)?

    Bei "rmo" würde mich interessieren, ob das ganze auch spritzwassergeschützt ist - habe da immer so Bedenken wegen Elektrizität und Wasser :? Das wäre ja sonst auch eine schöne und preisgünstige Alternative!

    Danke schonmal!

    Grüße
    Annika
     
  7. rmo

    rmo

    Moin Moin,

    Die Frage ist berechtigt.
    Antwort: Nein ist es noch nicht.
    Außerdem werde ich es so machen wie Steffen. Zusätzlich habe ich noch Reflektoren auf meine Leuchstoffröhren. Und die Deckel habe ich auch mit Spiegelfolie beklebt.
     
  8. Da taucht bei mir gleich noch eine Frage auf: Die Idee mit der Spiegelfolie finde ich klasse -hat da aber jemand Erfahrung, ob der Kleber die permanent hohe Luftfeuchtigkeit erträgt? Nicht, dass das ganze irgendwann im AQ landet? Oder nehmt ihr gleich anderen Kleber? (Falls ja, welchen?)

    Grüße
    Annika
     
  9. rmo

    rmo

    An meinem Deckel klebt die Spiegelfolie seit über einem Jahr
     
  10. gagli

    gagli Mitglied

    Nabend`,

    also, hier noch mal paar Infos für den Einbau. Die Halterung habe ich aus Material, was ich gerade so da hatte, selber gebaut. Die vordere Klammer für die Röhre war beim Kauf der INTERPET Lampe mit dabei. Ich kaufe mein Lampenzubehör (Kompaktröhren, 2G11 Fassungen, Vorschaltgeräte und auch die Klammern) im Internet bei "Leuchtmittel Markt" super günstig ein. Die Klammer nennt sich Lampenhalter, man muß bei Suchbegriff "Aurora TC-L" eingeben und schon findet man sie. Der kurze weiße Plasteklotz ist ein Stück Kabelkanal 15 mm X 15 mm. Das ich zwischen Leuchtbalken und Röhre eingeklemmt habe und zusätzlich mit einer kleinen Holzschraube aus Messing am Leuchtbalken angeschraubt habe. In der Rinne, wo die Abdeckung eingesetzt wird. Wenn der Innenfilter noch drinn ist, kann man die Fassung der Kompaktleuchte darauf ablegen oder ankleben. Weil bei mir der Filter raus ist, habe ich aus einem 3 mm starker Plastestück eine Halterung ausgesägt (wie auf dem Foto zu sehen ist) und die Fassungen angeschraubt. Man kann aber auch einen Plastestreifen an die Lampenfassung anleimen und hinten in der Ecke auf dem Aquatiumrand aufliegen lassen. Viel Spaß

    Steffen
     
  11. gagli

    gagli Mitglied

    Hallo Freunde,
    ich habe meine Beleuchtung wieder optimiert. Meine letzte Variante mit den zwei T5 Kompaktröhren hatte mir doch wegen der normalen Fassungen immer wieder Bauchschmerzen verursacht. Ich habe meine Beleuchtung nun komplett auf Power-LED von Cree umgestellt. Bedingung war für mich, dass die Abdeckung im Original bestehen bleibt und die Ausleuchtung gleichmäßig verteilt ist. Außerdem musste ich die Wärmeentwicklung beachten und die LED wasserdicht verbauen. Natürlich muss man auch den Preis für das Ganze beachten. Alles Zubehör habe ich im Netz bei LED-TECH bestellt. Mit etwas Geduld bekommt man alle Teile zu einem vernünftigen Preis. Die Firma bietet die LED oder das Zubehör an unterschiedlichen Tagen zu wechselnden Preisen an, d.h. der Preis ändert sich an dem Tag jede Minute. Ich habe meine LED`s, die normal das Stück 8 € kosten, für den halben Preis bekommen.
    Ich habe die Beleuchtung in zwei Gruppen aufgeteilt. Da sich die LS-Lampen in V-Form im hinteren Bereich des Trigon 190 bewährt hatten, habe ich für die hintere Gruppe LED-Leisten auch in V-Form gewählt. Die LED-Leisten werden mit Wasser gekühlt, sie sind in den Kreislauf meines Außenfilters integriert. Als Kühlkörper habe ich Profil-Alu aus dem Baumarkt verwendet. Die LED werden von einer 900mA KSQ gespeist. Im vorderen Bereich habe ich passive Kühlung gewählt, da ich hier nur mit einem 700 mA KSQ arbeite. Die Kühlkörper habe ich auch bei LED-TECH bestellt. Da die Fassungen des Leuchtbalken stören, habe ich ihn ersetzt. Ich habe bei ebay einen defekten Leuchtbalken für 10€ ersteigert und ihn ausgeschlachtet. Er war zwar zu lang, aber man kann ihn ganz einfach kürzen. Wie die Beleuchtung aussieht, könnt Ihr auf den Bildern sehen. Eine Bauanleitung stelle ich in der „Bastelecke“ ein.

    Steffen
     

    Anhänge:

  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Annika,

    ich hab auch keine Probleme mit Spiegelfolie, die ich in fest eingebaute,alte blinde Reflektoren eingeklebt habe. Wenn du eine ausreichend große Fläche hast, würde ich allerdings wieder andere Mittel nehmen, da mehrere Aquarianer in einem anderen Forum berichtet haben, dass die Folie relativ schnell blind wird. Auf Fläche könntest du entweder einen sehr dünnen echten Spiegel verkleben oder, das hab ich in einer Abdeckung gemcht, du klebst alte CDs drunter. Damals gabe es noch ständig diese Heft-CDs in Computerzeitungen, die gehen prima dafür. Zum Verkleben habe ich einfach Aquariensilikon genommen.

    Ach ja, hier habe ich mich zu dem Thema schon ausgetobt und da gibbet auch Bilder: technik-f5/lichtausbeute-verbessern-t114024.html

    Gruß
     
  13. gagli

    gagli Mitglied

    Hallo ich bin es wieder mal,

    Ich habe meine LED-Beleuchtung auf den neusten Stand gebracht und denke, dass sie nun optimal ist. Jetzt ist die gesamte Beleuchtung Wassergekühlt, neue Kühlkörper und neuer Spritzwasserschutz. Hochleistungs-LED haben ihren höchsten Wirkungsgrad und Lebensdauer bei ca. 25°C.
    Deshalb kühle ich mit dem Aquariumwasser. Den Rücklauf aus dem Aussenfilter leite ich in den kleinen Kühlkörper in der Mitte ein, am Ende wird es aufgeteilt und läuft durch die vorderen Beiden nach Aussen. Von da über die beiden V-Förmigen wieder nach hinten und von da ins Becken.
    Ich habe wieder ein paar Bilder angehängt.

    Steffen

    001.jpg 002.jpg 003.JPG 004.JPG 005.jpg 007.JPG 008.JPG 009.JPG 010.JPG 013.jpg
     
    Z-Jörg gefällt das.
  14. Stephy

    Stephy Mitglied

    Hallo Steffen,

    danke für die Bilder. Das ist eine tolle Sache, und gleichzeitig heizen dir die Lampen gleich das Aquarium mit, geniale Idee.

    Gruß Stephy
     
  15. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

Diese Seite empfehlen