Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Hilfe!! Planarien u. trotzdem neue Endler-Guppys einsetzen?

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von kristalll, 19. September 2012.

  1. Hallo zusammen,

    heute bekomme ich ein paar Endler-Guppys, die auch schon unterwegs sind. Gestern abend habe ich mit Schrecken festgestellt, daß ganz kleine weiße Würmchen an der Scheibe hängen...ich denke,Planarien. Was soll ich denn jetzt machen?
    Momentan schwimmen 1 Endler und 4 Mandarinengarnelen im AQ und ich wollte dem Endler noch Gesellschaft hinzusetzen.
    Kann ich die neuen Fische jetzt überhaupt einsetzen? Fressen Endler EVTL. sogar Planarien? MUSS ich handeln und wenn ja, WIE?

    Wäre dankbar für Eure Hilfe. Weiß jetzt nicht wohin mit den neuen Endlern.

    Ich hätte gleich noch eine Frage zur Lieferung. Und zwar werden sie heute gg. 12 Uhr geliefert, ich komme aber erst gg. 17 Uhr vom Geschäft nach Hause. Wenn mein Mann sie auf die Wasseroberfläche zur Temperatureingewöhnung legt, können sie dann noch 4-5h in der Tüte bleiben?

    Danke im voraus.

    LG diana
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Diana,

    erstmal, den Gubsen machen die Planarien überhaupt nix aus. Aber, nimm mal eine gute Lupe und kuck dir so einen Wurm genau an. Planarien erkennt man sofort an ihrem dreieckigen Kopf. Wenn deine Würmer den nicht haben, können das auch ganz harmlose Nematoden sein, die tatsächlich auch von Fischen gefressen werden oder sogar von selber wieder verschwinden. Planarien werden von nur wenigen Fischen gefressen. Angeblich sollen Fadenfische das tun, haben meine allerdings nie begriffen.

    Es gibt verschiedene Mittel gegen Planarien, wenn man sie loswerden will. Leider sind die meisten auch tödlich für viele Schnecken und deine Garnelen. Also, bevor du sowas einsetzt, leis dich schlau, was die Verträglichkeit der einzelnen Mittel angeht.

    Wenn dein Mann schon in der Lage ist, den Transportbeutel in das Becken zu hängen, kann er bestimmt auch den aufmachen, die Ränder etwas umkrempeln, damit der schwimmt, alle 10 Minuten einen Schluck Aquarienwasser in den Beutel geben und nach 1 Stunde die Viecher In das Becken setzen (ohne das TRansportwasser!). Glaub mir, wir Männer sind bedingt lernfähig. :lol:

    Gruß
     
  3. Hi fischolli, danke für die schnelle Antwort :D Ich meine, gestern hat der Guppy-Mann so ein Würmchen ins Maul aber leider sofort wieder ausgespuckt. Von daher denke ich mal...schmeckt nich :roll:

    Ich habe no planaria zu Hause. Früher habe ich das Becken nur mit Garnelen besetzt und die starben leider größtenteils. Planrien waren drin. Habe no planaria benutzt und es war ruhe. Jetzt sehe ich leider wieder ganz kleine...viell. 2mm lange und 0,5mm breite Würmchen. Werde mal schauen, wie sie am Kopf aussehen. Sind aber wirklich ganz kleine.

    Bei meinem 180l AQ hatte ich mal ganz dünnen ca. 1cm lange Würmer, die sich durchs Wasser geschlängelt haben. Die wurden von meinen Neons etc. gefressen. Die waren auch ungefährlich aber bei denen, die im kleinen AQ sind bin ich mir eben nicht sicher.
    Eigentlich wollte ich noch 2 Rennschnecken einsetzen und traue mich das nun gar nicht. Gehen Planarien an Schnecken??? Sonst werde ich sie erstmal auf meine anderen Aquarien aufteilen müssen.

    Nee, leider ist mein Mann so gar nicht "Fischverrückt":). Er kann ja vieles aber das einsetzen von Fischen kriegt er, glaube ich nicht hin:) Ich mache das auch lieber selber. Ich schaue sie mir gerne vorher an...Zustand etc. Bin da übervorsichtig:) Nachher wird viell. ein Raubfisch geliefert statt der Endler und MANN erkennt es nicht:)
    Nee, Scherz beiseit. Er arbeitet ja und hat die Zeit jetzt auch nicht, ständig sich um die Fischis zu kümmern.

    Ich tue die Fische immer in einen Eimer und decke diesen ab und gewöhne sie langsam an das neue Wasser und setze sie dann ein?!

    Danke nochmal für die Antworten.

    LG diana
     

Diese Seite empfehlen