Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Hilfe die Algen kommen....

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Kleiner Schussel, 11. Januar 2018.

  1. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Zusammen,
    Wie oben schon erwähnt, die Algen kommen...
    Ist ja auch normal und nicht wirklich tragisch, ich frage mich nur ob es normal ist das gleich 3 verschiedene Sorten auftauchen :rolleyes:
    Kurze grüne, Fadenalgen und Braunalgen.
    Bei einer Sorte steht bei zuviel Licht, bei der anderen bei zuwenig, was nun? Einfach aussitzen?
    Wäre für Erfahrungen von Euch sehr dankbar, und wenn es nur zur moralischen Unterstützung ist;)
    Das Becken läuft seid 2 Wochen, seit 1 Woche mit 8 Feuertetras. Sind 85l.
    Ph 7,5 gh 14, kh 11
    Nitrit keins, Nitrat kaum.
    Ich hänge noch ein paar Bilder an. Neu, jetzt und ein paar Algen.
    Würde mich über Eure Meinungen freuen,

    Gruß, Svenja
     

    Anhänge:

  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    also, auf den Bildern seh ich noch nichts besorgniserregendes. Mess bitte mal deinen genauen NO3- und den PO4-Wert.

    Gruß
     
  3. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Olli,
    erst mal Danke für die Rückmeldung.
    Wegen der grünen Algen mach ich mir auch keine Gedanken, aber die Braunen...
    Für PO4 hab ich keinen Test, für NO3 nur den Streifen - der sagt ~10.
    Für Gh, Kh und Ph hab ich Tröpfchentests, der Rest über die Streifen.
    PO4 Test besorg ich und reich das dann nach. Reicht der NO3 mit dem Streifen oder auch besser als Tröpfchentest?
    Und wenn ich schon mal dabei bin, was an Tests sollte ich noch zu Hause haben?

    Gruß,
    Svenja

    P.S.:Die Salmler haben gestern noch 4 neue Freunde bekommen
     
  4. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    eigentlich reicht der NO3-Test aus.
    Nitrat und Phosphat werden durch Futtereintrag angereichert und sollten so in einem festen Verhältnis stehen. Falls Nitrat zu hoch -> Wasserwechseln.
    Anders sieht es natürlich aus, wenn Du Filtermedien in Deinem Filter hast, die selektiv Nitrat oder Phosphat entfernen. So ein Ungleichgewicht kann Algen begünstigen. Am besten fährst Du immer noch mit normaler Filterwatte- oder Matte.
    Ansonsten wäre noch ein Eisen-Test hilfreich, der vor Überdüngung warnt.

    Gruß
    Stefan
     
  5. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich hab jetzt mal versucht die Werte von NO3 und PO4 per Tröpfchentest zu messen.
    Aber - Augen auf beim Kauf. Der NO3 Test geht auch nur in 10er Schritten und der PO4 Test ohne verschneiden des Wassers auch nur bis 2mg/l...
    Hier mal meine "Ergebnisse" NO3 nahe 0,sagt auch der Streifentest. Po4 hat ziemlich genau die Farbe von 2mg/l (definitiv nicht dunkler), kann aber durchaus höher sein, lt Wasserwerk kommt ein Gesamtphosphat von 4,2 aus der Leitung.
    Nunja, auf alle Fälle zu hoch :-(
    Wasserwechsel dürfte das in diesem Fall nicht besser machen.
    Also versuchen übers Filtermaterial was zu machen? Und wenn ja, hat jemand einen Tipp?
    Ach so, Kalium kommt mit 2mg/l aus dem Hahn.
    Ansonsten machen mir die Braunalgen allmählich doch ein wenig Sorge. Hänge noch mal Bericht an.
    Die Pflanzen wachsen. Der Sumatrafarn und die Schwimmpflanzen sogar ziemlich gut, die Moose auch sichtbar und die Echinodoren bekommen zumindest neue Blätter. Die Nadelsimse sehen zumindest nicht so aus als würden sie demnächst eingehen.
    Meint Ihr das ist in den Griff zu kriegen?
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wenn ich mich richtig erinnere, können die Pflanzen ohne NO3 auch kein PO4 verarbeiten. Also wäre zudüngen von NO3 angesagt. Dafür kannst du KNO3 nehmen, wenn du es bekommst (kann man auch Bomben draus bauen) oder einen Nitratdünger aus dem Handel nehmen.

    Gruß
     
  7. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Völlig korrekt - wenn das Problem noch besteht - NO3 zudüngen. Dünger von Aqua-Rebell kann ich empfehlen und leistet bei mir treue Dienste.
    NO3 mal für den Anfang auf 10-15 mg/l hoch und schauen was passiert. Alles in allem finde ich auf den Bilder aber noch nix, was mir größer Sorgen machen würde.

    Grüße
    Thomas
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Mensch Thomas, du lebst auch noch? Was macht die Juristerei?

    Gruß
     
  9. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Svenja
    Meine Meinung dazu: Nitratdüngung wird vielleicht deinen Pflanzen guttun, könnte aber auch zu einem verstärkten Wachstum der Grün- und Fadenalgen führen.
    Gegen die Braunalgen wirst du damit wohl nichts ausrichten. Die mögen hartes Wasser und einen hohen pH-Wert. Mein Tipp: Gh, Kh und ph senken.
    Damit verschlechterst du die Wachstumsbedingungen für die Braunalgen, während die meisten höheren Pflanzen damit gut zurechtkommen.
    Grüße G.
     
  10. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    danke nochmal für die Rückmeldungen.
    Das Problem hat sich mittlerweile erledigt .
    Nicht wegen geänderten Wasserwerten sondern wegen neuer Bewohner.
    Die Otos und Geweihschnecken haben kurzen Prozess gemacht. ;)
    Die anderen Pflanzen wachsen gut, also werde ich erstmal nicht düngen.
    Bin gespannt wie es weitergeht .
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 2. Februar 2018

Diese Seite empfehlen