1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Hängende Beleuchtung an einer Rigipsdecke

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Thullaris, 22. April 2008.

  1. Hallo zusammen,

    ich hoffe ich hab den richtigen Bereich ausgewählt.
    Nun ist endlich meine Beleuchtung für mein neues Aquarium eingetroffen und wollte diese nun an die Decke hängen. Es handelt sich hierbei um ein 1,20m langes Brett in welche die Lampen eingelassen sind. Insgesamt wiegt die ganze Konstruktion ca. 8 kg. Jetzt sind mir Bedenken gekommen, ob dieses Gewicht überhaupt an einer Rigipsdecke hält. Ich will 6 Dübel verwenden. Dadurch würde auf jedem Dübel ein Gewicht von ca. 1,3kg zukommen. Ich habe mich jetzt schon durch verschiedene Foren gewühlt und habe verschiedene Meinungen gehört. Hier ging es allerdings meistens um Plasmafernseher mit weitaus höherem Gewicht.

    Die Meinungen sind dort sehr geteilt. Einige raten zu Rigipsdübeln, andere zu Hohlraumdübeln und wieder andere würden in die hinter der Rigipsplatte liegenden Decke bohren.

    Hat einer von euch damit Erfahrungen gemacht? Kann einer dazu was sagen?

    Ich freue mich über jede Rückmeldung, da ich nun endlich mal mein neues Becken erhellen möchte :)

    Grüße

    Sebi
     
  2. Hallo Sebi,

    wenn Du über den Gipskartonplatten genug Montageraum hast, dann einen Kippdübel.
    Infos:
    http://apps.fischer.de/poc/default.aspx ... EKAT-HK-DE

    Und dann den KDH3 oder KDH4. Vier Stück reichen.
    KDH3 trägt Lasten bis zu 0,05 kN.
    KDH4 bis zu 0,20 kN.

    Beste Grüße
    Martin
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo,

    Wie dick ist die GK-Decke, und wie ist sie an der Rohbetondecke festgemacht?

    Die Fa. Würth gibt für ihre GK-Dübel immerhin 0,1 kN (entspr. etwa 10 kg) Auszugskraft pro Dübel an (http://wueko.wuerth.com/medien/produkti ... /04323.pdf). Wichtig ist dabei nur, daß man sie beim Setzen nicht überdreht - nach fest kommt lose :wink:.

    Für noch mehr Auszugskraft gibt es Klappanker.

    Ich würde aber auch mal die Befestigung der GK-Decke am Rohbeton überprüfen, ich hab' schon mal 'ne abgehängte Decke runterkommen sehen.

    Viele Grüße
    Robert
     
  4. Hi,
    ich wuerde dir auch zu den klappankern raten, habe mal damit nen ca 6 kg schweren kronleuchter an eine rigipsdecke gehangen und er haelt (M5er gewinde) immer noch. Du verteilst durch den anker das gewicht auf mehr flaeche, deswegen kommt bei mir nur sowas in frage oder metallspreizdübel (metalldübel für hohlraum) auch mit M-gewinde. :wink:
    http://de.wikipedia.org/wiki/D%C3%BCbel
    :wink:
     
  5. Super, vielen lieben Dank für die schnellen Antworten. Ich schau jetzt gleich mal wie dick die Platte überhaupt ist
     
  6. Sooo...
    ich hab mir gestern mal die Decke genauer angeschaut und die ist wirklich super gut verschraubt. Hab mich dann auch gestern noch einmal im Baumarkt beraten lassen und wie soll ich sagen... Die Beleuchtung hängt! :)
    Ein Bild könnt ihr hier sehen. http://www.aquaristik-live.de/viewtopic ... &start=180
    Hab mir 6 von diesen Klappdübeln gekauft und die ganze Konstruktion mit Ketten daran gehängt. Sieht echt super aus und macht einen echt stabilen Eindruck. Der Pflanzenkauf kann nun endlich los gehen :)
     

Diese Seite empfehlen