Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Garnelen Transport

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von ly8, 21. Februar 2011.

  1. ly8

    ly8

    Hi. Eine Freundin von mir soll ein paar meiner Yellow Fire Garnelen bekommen. Dazu muss ich sie vom rausfischen bis zum reinsetzen rund 6 Stunden transportieren. Kann ich die Garnelen einfach in eine Clip & Close Dose tun, ein bisschen Javamoos mit reinmachen und die übliche 1/3 Wasser 2/3 Luft Mischung nehmen?
    Ich fahre mit der Bahn zu ihr, da kann es auf dem Bahnhof auch schonmal etwas kalt werden. Reicht es wenn ich eine dieser Kalt/Warmkompressen an die Dose packe und dann mit einem Tuch umwickle oder wird es dann zu warm?
     
  2. hi,
    Ich habe meine red fire bei <5°C Außentemperatur geschickt bekommen. Das Wasser im Päckchen war eiskalt und trotzdem haben alle überlebt.

    Presse die Kleinen eng ane Brust, dann sollte es wohl gehen , wie du beschrieben hast^^


    mfg
     
  3. Hallo,

    also da ich schon sehr oft Garnelen mit der post versende weiß ich wie man das am besten macht.
    Also du willst sie ja nicht versenden sondern mit der Bahn transportieren. Tu sie rauskeschern und in eine Pet-Flasche rein.
    Davor solltest du die Flasche mit mehrmals wasser aus dem AQ transportieren. Dan würde ich es in eine styroporbox tun und zusätzlich mit einem Heatpack. Damit die Temperatur nicht so schnell sinkt. Aber auf keinen fall würde ich Pflanzen dazu tun weil die Sauerstoff verbrauchen. Lieber ein kleines stück filtermaterial damit sie sih dran festhalten können. Ich tu immer in der 1,5l Wasserflaschen vom Lidel versenden ca. 20st pro Flasche, doch eine 1 Liter reicht auch wenns keine 30 sind =)

    Es stimmt das Red-Fire, White pearl und Yellows ziehmlich robuste tiere sind, doch trotz dessen sollten sie schon ordnungsgemäß transportiert werden. Das ist nicht eine kleine Strecke wie vom Zoohandel nachhause des sind 6 stunden :? , und da würde ich des schon in einer Styroporbox mit einem Heatpack empfehlen. Wenn du kein Heatpack hast kannst du auch ein Wärmekissen reinlegen die mit Gel die sollten auch ein par stunden aushalten =).

    PS: Der Heatpack ist jz nicht da damit des Wasser konstant warm ist sondern das die Temperatur nicht so schnell auf einmal sinkt !

    MFG
     
  4. ly8

    ly8

    Dann nehm ich so eine Isoliertasche mit die eigentlich zum kühlen ist. Dürfte ja auch etwas Wärme zurückhalten. Zwei von den Wärmekissen dazu, mit einem Handtuch von der Flasche getrennt damit die sich nicht direkt erhitzt. Wie füllst du die Garnelen durch die schmale Öffnung in die Flasche? mit einem Trichter?

    Bei 5 Grad mögen sie zwar noch leben, aber für ertrebenswert halte ich das nicht. Sie werden sich so schon genug ärgern, dass sie von einem 100 Liter Becken in ein 25 Liter Becken umziehen müssen :D
     
  5. Hi

    kannst auch die Isotüte nehmen die Garnelen in eine Pet flasche und eine Pet Flasche mit heißem Wasser füllen und ein wenig umwickeln damit die Garnelen nicht gekocht werden ;-)

    Ich nehm immer die Granini Flaschen aber sitz dan an ner Quelle :mrgreen:

    LG Denise
     
  6. Hallo zusammen,

    dass halte ich für ein Gerücht. :lol: Normalerweise produzieren Pflanzen Sauerstoff. Ohne Licht wird aber einfachnichts passieren.

    Ich würde die Garnelen mit dem Moos in die Isolierflasche (oder eine Pet Flasche) packen Handtuch/Klamotten drum und fertig.

    Gruß Maritin
     
  7. Hi

    das ist ein Umstrittenes Thema einige verbrauchen in der Tat Sauerstoff andere wohl nicht so ganz einig waren sich selbst die Profs in der Ausbildung nie :study:

    LG Denise
     
  8. moin,

    ich würde behaupten, dass es vom Stoffwechsel der Pflanze abhängt. Während schnell wachsende mit Sicherheit im Dunkeln Sauerstoff verbrauchen, werden langsam wachsende und robuste Moose eher den Stoffwechsel abbremsen. Ich würde Javamoos empfehlen und evtl. schon vorher aus dem Becken in ein dunkleres Gefäs tun, damit die sich langsam dran gewöhnen. Dann wird das Moos in den sechs Stunden bestimmt keine CO2 vergiftung verursachen.

    Was den Transport angeht: Du bist ja keine sechs Stunden am Stück bei minusgraden draussen. ich denke mal, deine Methode mit dem Heatpack und dem Handtuch sollte ohne Probleme gehen. Und wenn du genug Luft in deinem Transportbehälter hast, wie du das vorhattest, dann ist es auch egal welche Pflanzen du reintust.


    Gruß
    Alex
     
  9. Hallo,

    ich habe aber noch nie gesehen das ein Händler Garnelen mit pflanzen versendet :?
    Kann theoretisch ja stimmen des mit dem Stoffwechseln und so aber da will ich nicht rein gehen das weiß ich nicht :D
    aber empfehlen würde ich es trotzdem nicht da denk das so stück filtermaterial besser angesagt ist =)
    Natürlich kannst du es auch in eine Isoliertasche tun irgendwo rein wo es warm ist =) des mit der zweiten flasche mit warmem wasser ist zwar auch gut doch die frage ist wie lange die warm bleibt :D
    Einfacher geht's halt mit diesen Heatpacks =)
     
  10. ly8

    ly8

    Hat sich erstmal verschoben. SIe wollte das Becken Heute anschmeissen und dann gleich Morgen die Garnelen reinsetzen. Das habe ich aber abgelehnt, nun kann sie die Tiere in 2 Wochen bei mir abholen.
     

Diese Seite empfehlen