Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fische sterben

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Burgi002, 14. Mai 2018.

  1. Hallo zuammen,

    ich bin "brandneu" im Thema Fische. Die Fische haben wir vom Opa übernommen und eine neues Aquarium von Juwel gekauft. Nach einigen Tagen das Wasser in der Zoohandlung testen lassen. Die Wasserwerte sind ok. Nun, zwei Tage nach dem einsetzen der Fische habe ich die ersten Toten Fische. Vlt kann jemand hier mir einen Tipp geben. Die Fische liegen alle am Boden und atmen schwer ( Mund schnell auf und zu ).

    Ich hab mal einige Fotos hochgeladen.

    Gruß Kai
     

    Anhänge:

  2. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Kai,
    ich weiß nicht was Deine Fische haben, aber im Zweifel wird ein großer Wasserwechsel quasi als Ersthilfe empfohlen.
    Möglicherweise sind Deine Wasserwerte nicht in Ordnung.
    Nur weil die in der Zoohandlung ok waren heißt das nicht das das immer noch so ist.
    Habt Ihr die Fische alle auf einmal eingesetzt? Es für ein Filter läuft und ist der auch ganz neu, auch das Filtermaterial?
    Möglich das zuviel Nitrit im Wasser ist.
    (Such mal Nitritpeak).
    Hoffe es meldet sich noch jemand mit mehr Kompetenz.
    Aber Wasserwechsel macht's auf alle Fälle nicht schlimmer.
    Ich drück die Daumen,
    Gruß
    Svenja
     
  3. Ja die Fische haben wir alle auf einmal eingesetzt. Der Filter und das komplette Aquarium waren brandneu ( bei Dehner als Set gekauft).
    Ich werd mal bei denen gucken wegen so nen Testset.
     
  4. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Ok. Dann auf alle Fälle Wasserwechseln. Gleich.
    Und mit dem chemischen und biologischen Gleichgewicht im Aquarium befassen.
    Kurzfassung: Es müssen, vor allem im Filter, Bakterien gebildet werden die die Abfallprodukte der Fische und Futterreste zu was harmlosen umwandeln. Das geht aber nicht von jetzt auf gleich. Und da alle Fische auf einmal kamen gab's viele Abfallprodukte aber so gut wie keine Bakterien. Folge, viele für die Fische schädlichen Stoffe im Wasser.
    Die müssen durch Wasserwechseln entfernt werden solange bis sich genügend Bakterien gebildet haben.
    Ich hoffe es gibt keins auf den Deckel wegen der Laienhaften Darstellung...
    Gruß
    Svenja
     
  5. So, ich habe jetzt gut 30% des Wasser gewechselt und bei der Pumpe den Regler für den Sauerstoff hochgedreht. Teststäbchen zeigten erhöhte Wasserhärte.
    Jetzt scheinen die kleinen nach und nach munter zu werden.
    Ich halte mal auf dem laufenden.

    Gruß Kai
     
  6. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    ein 30%iger Wasserwechsel ist im Zweifel viel zu wenig. In einer Situation wie hier würde ich bis zu 80% wechseln
     
  7. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    wahrscheinlich musst Du Dich auf tägliche große Wasserwechsel einstellen.
    Es gibt aber auch Bakterien zu kaufen, die Dir dann die Arbeit abnehmen.
    Leider kann ich Dir keine Empfehlung zu einem bestimmten Produkt geben.
    Erst mal sehr wenig füttern.
    Und, wie gesagt Nitrit-Wert, Ammonium und pH-Wert ermitteln und hier posten.

    Gruß
    Stefan
     
  8. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin Kai,
    wie hoch ist denn deine Wassertemperatur?
    Und den Wasserwechsel sofort vornehmen, sowie sich mehrere Fische auffällig benehmen z.B. am Boden stehen, oder oben nach luft schnappen...
    Auch später, wenn die einlaufphase vorbei ist, sollte der Wasserwechsel immer die erste Notmaßnahme sein.
     

Diese Seite empfehlen