1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Filter-Ausströmer richtig einstellen

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von MrMystic, 2. April 2008.

  1. Hallo zusammen!

    Ich hab mir nach einer längeren Pause wieder ein kleines Becken geholt, dieses eingefahren und auch mit Fischen besetzt.


    Jetzt habe ich unterschiedliche Meinungen gelesen, wie man den Ausgang des Filters einstellen soll.

    Die einen sagen, er darf nicht plätschern, weil so das CO2 ausgetrieben wird.

    Die anderen wiederrum sagen, die Wasseroberfläche soll gebrochen werden, damit sauerstoff in das Becken kommt.

    Da ich in dam Raum schlafe, indem das Becken steht ist es mir natürlich lieber, wenn das Becken nicht plätschert, die frage ist ob Pflanzen und Fische (vorallem nachts) genug Sauerstoff bekommen.

    Ich hab als Aufsatz zum Filter 2 Möglichkeiten:
    1. ein Röhrchen mit 5 kleinen Öffnungen
    2. einen kleinen Aufsatz, an den ich noch einen Luftschlauch anschließen kann, aus dem dann das ganze wasser kommt.

    Welchen der beiden aufsätze sollte ich nehmen?

    So wie ich das sehe, mögen meine Fische die Ströhmung, die durch das Rohr erzielt wird, da sie dort Quasi wie in der Achterbahn hoch und runter schwimmen.


    Grüße
     
  2. Hallo!

    Ich denke, dass es reicht, wenn Du den Ausströmer so einstellst, dass die Dadurch sollte genug Gasaustausch stattfinden.
    Habe das bei unseren Becken auch so eingestellt.

    Zu den Aufsätzen kann ich Dir nicht viel sagen, weil mir dazu gerade die Vorstellungskraft fehlt. :wink:

    Grüße
    Achim
     
  3. Die aktuelle Lehrmeinung scheint zu sein, dass vorausgestzt genügend Pflanzen vorhanden sind, wird das Sauerstoff nicht fehlen. Also ruhig unter der Wasseroberfläche. So habe ich's zumindest vor...
     
  4. Hi und danke für die schnellen Antworten!

    Was heißt eigentlich ausreichend Pflanzen?

    Ich hab das kleine 54l Becken und im Moment 3 Planzenarten

    1: ein Bund Wasserpest, die schon gut gewachsen ist
    2: ein Bund einer Gras ähnlichen Pflanze
    und 3. ein Topf einer Pflanze für den Vordergrund

    dummerweise weiß ich nicht mehr wie die Planzen alle heißen.

    Ich hab die Planzen Etwas aufgelockert eingepflanzt (also den Bund jeweils in 3 Teile geteilt)

    Ich will noch 2-3 Pflanzen kaufen, will aber nicht übertreiben, die Fische sollen ja auch noch Platz haben zum Schwimmen.

    Grüße
     
  5. Da sollten auf jeden Fall noch einige Pflanzen dazukommen.
     
  6. Hi,

    Also mit Pflanzen im AQ kann man es fast nicht übertreiben, denn deine Fische werden definitiv Platz haben zum schwimmen =).
    Lieber ein paar mehr Pflanzen rein dann können siche deine Fische auch mal zurückziehen und sterben dir nicht weg, aufgrund von zu hohem Stress.

    lg Steve
     
  7. Hallo,

    setz ruhig noch ein paar Pflanzen dabei. Dann kannst du den Ausströmer auch unterwasser haben. Ist bei mir auch so.

    Mfg
    Daniel
     
  8. Hallo!

    Stimme meinen Vorrednern zu: Deine bisherigen Pflanzen reichen nicht aus. Es wundert mich auch einbißchen, dass du kein Algenproblem hast bei den wenigen Pflanzen.

    Am besten stellst du mal ein Bild von dem Becken rein. Dann können die Tipps vielleicht noch ein wenig genauer formuliert werden und deine Pflanzen bestimmt werden.
     

Diese Seite empfehlen