1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Erfahrung mit Cambarellus patzcuarensis sp. orange

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von Schmerli, 25. März 2007.

  1. Hi,

    sorry, dass ich diesen Thread nochmal ausgrabe!

    Kurze Frage: Weiß jemand von Euch CPO-Haltern, wie die CPO auf Nitrit/Nitrat reagieren? Ist es für die Krebse ab einer bestimmten Konzentration ebenso gefährlich wie für die Fische oder können die damit besser umgehen ? Hab' schon gegoogelt etc., aber keine Hinweise darauf gefunden.

    Danke schonmal für evtl. Antworten !!!
     
  2. Hi,

    Die Wirbellosen haben das Organ nicht, welches bei den Fischen auf Nitrit reagiert. Deine CPOs intressiert dein Nitrit also nicht. Hab aber gelesen, dass ab einer sehr hohen Dosis dennoch Gefahr für Pflanzen und evtl. auch Krebse besteht. die Dosis lag aber jenseits der 100mg/l. kA ob man das als Aquarianer überhaupt schafft.

    CPOs reagieren dafür empfindlich auf Kupfer oder Ammoniak

    Grüße
    Rob
     
  3. Hallo Zusammen!

    Ganz toller Beitrag über die CPO Schmerli!

    Meine Frage: Kann ich in meinem 112l-Becken, in welchem sich Purpurkopfbarben, Bitterlingsbarben und einige Apfelschnecken befinden, noch ein oder zwei Pärchen Cambarellus patzcuarensis einsetzen oder verträgt sich der Besatz nicht mit ihnen bzw. sie sich nicht mit dem Besatz?

    Das AQ bietet schon einige Versteckmöglichkeiten, weitere würden dann noch hinzu kommen. Daß die Fische sich evtl. an dem Nachwuchs vergreifen könnte spielt für mich keine Rolle.
     
  4. Hallo!

    Auch von mir ein großes Lob, sehr interessanter und wissenswerter Beitrag, den du uns da geschrieben hast. :)

    Seit heute Morgen halte ich nun auch 5 CPO´s in meinem 54L Aquarium.
    Ich hoffe mal auf schönen Nachwuchs, neben den CPO´s halte ich noch 10 Amanogarnelen im Becken, von denen 1 Weibchen Eier trägt, deren Junge ich dann auch in einem eigenen Becken großziehen möchte.
    Dass es da Probleme gibt bezweifel ich, meine Amanos sind zwischen 4 und 5cm groß und teilweise mehr als doppelt so groß wie meine noch recht kleinen CPO´s.

    Außerdem halte ich noch 6 Mamor Panzerwelse und 10 Kardinalfische in diesem Becken.
    Das Becken ist jedoch sehr dicht bepflanzt, vorne hab ich einen Rasen aus Nadelsimse, im Hintergrund viele feine Pflanzen wie Cabomba, dazu eine Echinodorus, Javafarn und ein paar Vallisnerien.
    Und noch ne Menge mehr, zB so einiges an Neuseelandgras und Javamoos.

    Ich hoffe, ich bin nicht zu sehr ausgeschweift, nochmal mein Lob, sehr schöner Beitrag!

    Sebastian.
     
  5. Hallo, :)

    zur Vergesellschaftung mit Fischen kann ich nicht wirklich etwas sagen. Die Tiere haben bei mir nur in reinen Artenbecken gelebt.

    Meiner Meinung nach sollte das Becken dann schon sehr gut bepflanzt sein und viele Versteckmöglichkeiten bieten. Es kommt natürlich auf die Größe der Fische an. Nach einer Häutung braucht ein Krebs einige Tage, um sich wieder auszuhärten. In diesem Zeitraum ist der kleine Zwerg verletzbar. Bei großen und/oder ruppigen Fischen, könnte ihm da und Umständen ganz schön zugesetzt werden.

    Aber es gibt viele Halter, die ihre CPOs mit unterschiedlichen Fischarten vergesellschaftet haben. Ich glaube, hier haben sich auch immer mal wieder einige zur Wort gemeldet. Versuch mal über die Suchfunktion zu gehen, vielleicht findest du da einige Erfahrungsberichte.

    Sorry, dass ich da nicht so wirklich weiterhelfen kann!

    LG
    Kerstin
     
  6. Hallo

    Kann ich cpo in mein 200er setzen????

    oder enden die als futter???
    (ein paar amanos leben auch noch)
     
  7. Moin,

    ich habe in meinem großen Becken mal den Versuch gestartet und CPO´s dazu (Besatz siehe Profil). Bisher (1 Woche) sind noch alle CPO´s da und ich habe auch noch keine Übergriffe bemerkt. Sie werden von den Fischen bisher jedenfalls ignoriert. Mal sehn wie es sich entwickelt, aber da meine Garnelen ja auch überleben und das Becken dicht bewachsen ist glaube ich schon, dass es funktionieren wird.

    MFG Punk
     
  8. Überlege mir ein neues AQ zu holen 54Liter und da Pärchen reinsetzten oder einen anderen Krebs.
    Nur ist doof das Krebse die Pflanzen kaputt machen, wie sieht das bei den CPO aus?
     
  9. Hallo,

    nein, sie gehen dir nicht an die Pflanzen.

    LG
    Kerstin
     
  10. Okay,
    Überlege mir schwarzen Kies zu nehmen damit die Tiere besser zur Geltung kommen.
    Als Filter soll der Eheim Aquaball 2208 dienen und ein Heißstab von Jäger Aquarien-Regelheizer 3602, 50 W, für 25-60 Liter, L: 23 cm.
    Dann ne Juwel Struktur Aquarium Rückwand und
    Arcadia Arc Pod Kleine Aquarienleuchte 11 Watt.
    Und ein Dennerle Aquarienpflanzen Einsteigerset 60 cm
    * 1 x Alternanthera
    * 1 x Anubia
    * 1 x Sagittaria
    * 1 x Echinodorus
    * 1 x Bacopa
    * 1 x Hygrophila
    * 1 x Egeria densa

    Dann kommt noch ein Nährboden zum Einsatz und Wurzel die zum Klettern und verstecken dienen.
    Hab ich irgendwas vergessen?
    Hab auch vor mir Panzerwelze zu kaufen damit die scheiben schön sauber sind und der Boden.
     
  11. Hallo Dominic,

    auf den Heizer kannst du meiner Meinung nach verzichten, Zimmertemperatur reicht aus (aber nicht im eiskalten Keller *g*) - ansonsten alles okay.

    Panzerwelse halten dir die Scheiben nicht sauber. Ich persönlich würde in einem 54er Becken auch keine bodenlebenden Fische zu den CPO's einsetzen. Bei der Beckengröße haben sie doch etwas wenig Ausweichmöglichkeiten. Aber da meldet sich vielleicht noch jemand, der Erfahrungen mit der Vergesellschaftung Panzerwels und CPOs hat.

    Kleine Welshöhlen kannst du noch einsetzen. Die nutzen sie gerne. Meine bevorzugten die Höhlen, die nur auf einer Seite geöffnet sind.

    LG
    Kerstin
     
  12. CPO's und Bodenfische würd ich nicht machen! Bei mir hat ein Pitbull die halbe Schwanzflosse verloren, mehr als die Hälfte meiner Panzerwelse hatte Schnitte in den Flossen und sogar ein Trauermantel hatte nen cut in der Bauchflosse. Meine CPO's sind jetzt in nem Artenbecken! Und wenn du Panzerwelse willst dann nimm keinen Kies! Die brauchen Sand.
     
  13. Hallo Kerstin,

    ich bins mal wieder.

    Mittlerweile habe ich einen kleinen Züchter in der Region gefunden welcher

    • - Cambarellus Patzcuarense sp. rein Orange

      - Cambarellus patzcuarensis Nominatform

    im Angebot hat.

    Inwiefern unterscheiden sich diese beiden Varianten?

    Danke vorab...
     
  14. Moin ...

    Schau mal hier; da ist in etwa mittig ein Bild: http://www.garnelenzucht.de/patzcuarensis.htm

    Es ist halt die ursprüngliche "Wildform" des uns bekannten CPO, welcher ja "nur" eine Zuchtform ist!
     
  15. Hallo
    Hab gerade meinen ersten CPO-Nachwuchs gesichtet. Die Kleinen sind grade frisch von der Mutter entlassen und haben jetzt ein eigenes Becken. Jetzt ist meine Frage was fütter ich denen. Im Internet finde ich irgendwie nichts genaues. Das sind alles nur sehr lückenhafte Angaben. Hab ein Semandelbaumblatt reingetan aber auch geselesen das die Jungtiere eher weniger zu Pflanzlicher ernährung tendieren. Vieleicht kann sich ja mal jemand melden der selber züchtet.

    Gruß Marcus
     
  16. Hallo Schmerli.
    Ich habe auch noch ne Frage :oops:
    Und zwar habe ich vor einigen Wochen mein CPO Weibchen mit Eiern gesehen, allerdings waren es nicht so arg viele (vllt 15-20 Stück)
    Danach ist das Weibchen auch für 4 Wochen oder so verschwunden und seit heute streift sie wieder durchs Becken und frisst eine Blasenschnecke nach der anderen ohne Junge am Hinterleib.
    Meine Frage :
    Passiert es öfter das CPO ihren ersten Nachwuchs verlieren??
    wie das manchmal bei Fischen oder Red Fire ist?
    Danke für die Antwort.
    Gruß Tobi
     
  17. Hallo,
    ich würde mein Becken gerne ein wenig aufsalzen-meinen Seenadeln zuliebe!
    Kann ich das machen, obwohl ich CPO`s und rote Zwerggarnelen im Aquarium habe?
     
  18. Hi

    Ein schoener Thread, und da ich jetzt auch CPOs besitze schiebe ich den mal nach oben da muss man nicht so weit suchen. Vielleicht könnte man den, ähnlich dem Karpfen-Dauerfred anpinnen.

    Gruß Arne

    Speziellen Dank an den Threadstarter toller erster Beitrag.

    Gruß Arne
     
  19. Huhu,

    der Thread ist echt klasse und hilft beim Einstieg enorm! Bin seit gestern auch CPO-Halter und fühle mich dank des Threades dochs chon gut vorbereitet.
    Anpinnen fände auch ich echt super!

    LG

    Kathrin
     
  20. Hi
    Ich bin wieder mal so frech und schieb das Ding nach oben.

    :super:

    Gruß Arne
     

Diese Seite empfehlen