1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Endlich geht's los

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von 96AlteLiebe, 2. Oktober 2017.

  1. Hallo liebe Aquagemeinde

    Ich hatte mich Anfang 2016 schon vorgestellt. Ich hatte den Plan mir nach Einzug ein 450l Becken zu kaufen und einzurichten, weil ich überzeugt war nach dem Bau noch Geld übrig zu haben (Es darf gelacht werden )
    Nun ja, ich musste also warten und richte mir jetzt ein 80cm (110l) Becken ein.
    Ich hänge Mal ein Bild mit meinen Wasserwerten an.
    Als Besatz hab ich geplant:

    Macropodus opercularis - ein Paar
    Brachydanio albolineatus - 15? 20?
    Pangio kuhlii- 6

    Dazu hätte ich gern die ein oder andere Garnele und Schnecke. Allerdings bin ich mir unsicher ob die mein Wasser aushalten

    Pflanzen und Deko sind auf dem Postweg. Was meint ihr sonst zum Besatz?

    Sonnige Grüße

    Doro Screenshot_2017-09-30-09-39-02.jpeg
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Du hast super-weiches Wasser, wo ich nur von träume. Allerdings hebt euer Versorger wohl den Ph-Wert künstlich an, um eue Rohrleitungen zu schonen. Den bekommt manxabercdelativ schnell wieder runter.

    Deine ausgesuchten Fische kommen mit dem weichen Wetter klar, brauchen es aber nicht.

    Gruß
     
  3. Hi,
    Danke für das Feedback. Dass die Fische klar kommen, dachte ich mir aber überleben Schnecken oder Garnelen in so weichem Wasser? Die brauchen im Prinzip dich Kalk oder?

    Und wie bekomme ich den pH Tier freundlich runter (ich hatte zwar Chemie im Studium aber mir fällt nur Säure ein...?) Laub? Torf?

    Wie viele von den Bärblingen meinst du kann ich rein setzen? Einerseits hätte ich gern schönes Schwarmverhalten, andererseits ist so ein 80cm Becken ja total klein.

    Hier mal ein aktuelles Bild. Meine Pflanzen kommen morgen an.
    Also es wird noch bepflanzt und dann kann es endlich einlaufen
    Meinst du das geht so ist wird das zu voll? rps20171005_132715.jpg
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    Im Torf und Laub ist das auch Säure. Lass das Becken erstmal einlaufen und mess den Wert nach ein paar Tagen nach.kann sein, dass der von allein runter geht.

    Wenn du Schwarmverhalten willst, vergiss die Perlhühner.Die verstecken sich meisten, sofern sie etwas zum Verstecken haben. Sonst nimm lieber keilfleckbarben, die zeigen eher Schwarmverhalten. Oder Rotkopfsalmler, dieczeigen echtes Schwarmverhalten.

    Gruß
     
  5. Also Keilfleckbarben ich möchte was aus Asien

    Wie viele meinst du? 15?
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Ja, wurde ich erstmal mit anfangen. Aufstocken kannst dann immer noch.

    Gruß
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    ursprünglich wolltest du ja Brachydanio albolineatus.
    Hab hier auch ein 80 cm Becken, allerdings 160l (80 x 40 x 50). Angefangen hab ich mit 12 B. albolineatus. Da sie sehr leicht zu vermehren sind, sind's inzwischen 24 Stück geworden.
    Das seh ich bei mir hier im Artbecken als Obergrenze.
    Die nächsten 16 sind gerade im Aufzuchtbecken, aber die müssen nachher in ein anderes Becken einziehen:D
    Sind schon sehr schwimmfreudige wuselige Fische. Das muss man mögen. Ich seh da aber auch tatsächlich so eine Art "Schwarm". Sie sind praktisch immer irgendwie zusammen. Allerdings können sie in so "kleinen" Becken natürlich auch nicht kilometerweit auseinanderschwimmen;)
    Ich find sie sehr schön (das Licht muss stimmen, damit die tollen Farben richtig rauskommen) und unterhaltsam.
    Aber Achtung! Sind extreme Hüpfer! Das Becken muss unbedingt gut abgedeckt sein.
    Vielleicht fängst du ja auch mit den üblichen 10 + 2 gratis an und "erzüchtest" dir deinen eigenen kleinen Bestand, bis die Stückzahl stimmt. Macht auf jeden Fall Spaß!

    Die Keilflecken sind halt etwas gemütlicher unterwegs, wenn dir das eher liegt. Sehen aber im "Schwarm" (bildet sich meist erst so ab 15 Stück) auch schön aus.
     
  8. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Doro
    Ich habe auch sehr weiches Wasser (kh 1-T/Gh 3-4) und schon seit Jahren Amano- Garnelen. Denen macht das nichts aus.
    Wie es bei anderen Garnelenarten aussieht, weiss ich aber nicht.
    Schnecken allerdings halten sich bei mir gar nicht.
    Habe mehrmals Zebra Rennschnecken eingesetzt, die gingen immer nach wenigen Wochen ein.
    Und selbst die unverwüstlichen Blasen- und Turmdeckelschnecken, die ich mir schon mehrmals mit Pflanzen und Lebendfutter eingeschleppt habe, verschwinden immer nach kurzer Zeit.
    Aber vielleicht kennt hier ja einer Schnecken, die auch mit sehr weichem Wasser zurechtkommen?
    Grüße G.
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hmmm, ich habe lange Zeit mein Wasser aufberitet, um auf solche Werte wie bei dir zu kommen (NEID!). Da haben sowohl TDS als auch Posthörner problemlos mit gelebt. Ich glaube, es liegt weniger an der Wasserhärte als eher an der Mineralienaufnahme mit dem Futter.. Schmeiss deinen SChnecken mal so Spia-Schale rein (das Zeug, was du für Wellensittiche kaufen kannst), das soll denen schon helfen. Bei mir haben die scheinbar auch so genügend gefunden.

    Gruß
     
    Gisbert gefällt das.
  10. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Olli!
    Danke für den Tipp ,du siehst, auch mit weichem Wasser gibts Probleme.
    Bekommen unser Wasser aus einer Talsperre. Wenn lange Trockenheit herrscht, mischen die Wasserwerke auch mal Grundwasser mit dazu. Dann geht der kh rauf bis auf 5. Das reicht den Schnecken schon. Aber sobald es wieder genügend geregnet hat,gehen auch kh und gh wieder runter. Und dann ade, Schneckengehäuse.
    Habe es bei den Rennschnecken gesehen, dass die sich regelrecht auflösen.
    Grüße G.
     
  11. Hallo ihr beiden

    Mir wurden hier gar keine Benachrichtigungen angezeigt, ich lese jetzt erst dass noch Antworten kamen.
    Ich werde mein Glück mit Schnecken einfach Mal versuchen.
    Das Becken ist nun seit Samstag an Laufen. Ich habe richtig viel Bakterienrasen drin. Auf den Steinen, Wurzeln, an der Wasseroberfläche. Dadurch riecht das ganze auch Recht unangenehm. Ich bin Mal gespannt, wie es weiter läuft
    Anbei ein paar Bilder.
    Ist das von Bepflanzung und co OK?
    Also wenn die Pflanzen etwas größer sind?
     

    Anhänge:

  12. AQLive

    AQLive Administrator AQL-Team

    Hi,
    am besten du klickst oben auf "Thema beobachten". Dann wird dir oben im Forum ein Hinweis auf neue Beiträge angezeigt.

    Gruß
     
  13. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Doro,

    Bakterienrasen sollte eigentlich nicht unangenehm riechen. Hat er zumindest bei mir noch nie.
    Ich würde evtl. die nächsten Tage ein paar größere Wasserwechsel machen.
     
  14. Vielen Dank für die Tipps, so langsam nimmt es Formen an

    Wie findet ihrs?
    Ein paar Paradiesfische soll auf jeden Fall noch rein....
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen