1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Einrichtung neues Aquarium

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von jenni-kral, 8. Januar 2018.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    ich möchte demnächst mein 60er Becken gegen ein 80er tauschen, wird wohl ein Eheim mit 80x35x45.

    Besatz aus dem 60er:

    3 Honiggurami
    4 Ringelhechtlinge
    und Red Fire Garnelen

    Bodengrund soll wieder Sand werden, wahrscheinlich wieder der dunkel braune der auch in den anderen Becken ist.

    Nun überlege ich Zwecks Einrichtung, da das Becken größer ist wäre am Boden ja noch Platz für ein paar Fische. Die Einrichtung soll natürlich dann zu den Fischen passen.

    Welche Fische würden sich für Boden eigenen? Zwergpanzerwelse habe ich schon im anderen Becken, die sollen es diesmal nicht werden.

    Wasserwerte ca. GH 5, KH 6, ph ca. 7,5 oder so. Es kommt evlt. noch eine CO2 Anlage, da bin ich gerade am überlegen. Temperatur ca. 26 Grad, kann aber auch mal auf 23 Grad runter gehen in der Übergangszeit wenn in der Wohnung die Heizung aus ist und es draußen kalt wird.

    Eine Heizung möchte ich nicht verwenden.

    Besatzvorschläge und evtl. Fotos oder links wie man für diese Fische ein Becken einrichten könnte wären super.

    Lg Jenni
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich halte ja bei ähnlichen Wasserwerten (ausser PH) und ähnlicher Temperatur Sewellia lineolata. Super Fische und wenn das Becken eingefahren ist und genügend Verstecke da sind, kannst sogar Nachwuchs im Häterungsbecken großziehen.

    Alternativ ein kleinbleibender Harnischwels, der auch etwas kühlere Temperaturen ab kann. Da fallen mir kleinere Ancistren wie meine A. sp. "Rio Paraguay" ein, die auch noch recht hübsch sind. Oder du nimmst rote Hexenwelse Leliella sp rot. Total friedlich und ebenfalls sehr attraktiv. Sieht man auch den ganzen Tag,m nicht so Versteck-Fische wie viele andere L_Welse.

    Gruß
     
  3. Piccola

    Piccola Mitglied

    Guten Morgen,
    ich habe noch eine Frage zum Vorschlag Prachtflossensauger: Benötigt dieser nicht eine starke Strömung? (Habe dieses im Netz gesehen)
     
  4. Morgen,

    Ein Vorschlag von mir währen jetzt die Dornaugen, in dem verkrautetem Becken würden die sich sicher Wohlfühlen.
    Die Wasserwerte sollten gehen, allerdings weiß ich nicht wie gut dass ohne Heizer mit denen laufen wird.
    Deshalb wie gesagt nur ne Idee.

    Gruß
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    ich kenn diese Berichte hinsichtlich der starken Strömung auch. Meine haben nur den normalen Filterstrom des Aussenfilters. Dabei kann ich die nie in der Strömung beobachten. Dazu sind die total aktiv und fit und von daher halte ich das genauso für ein Gerücht wie viele andere Aquarien-Märchen.

    Gruß
     
  6. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    was müsste bei der Einrichtung für rote Hexenwelse Leliella sp rot beachtet werden? An die hätte ich evtl. schon gedacht. Und wäre die Einrichtung im Groben dann auch für Dornaugen geeignet oder später evtl. wieder für Zwergbuntbarsche. Also kleinere Änderung ausgenommen.

    Was ich auch mal bei uns gesehen habe ist die Panda Schmerle kennt die jemand?

    Lg Jenni
     
  7. Piccola

    Piccola Mitglied

    Hallo,
    rote Hexenwelse benötigen Höhlen zum Rückzug, ich würde sagen jedes seine eigene Höhle und Sand oder sehr feinen Kies, am besten dunkel. Sie benötigen gute Wasserwerte und auch sonst viele Versteckplätze. Sie sind sehr friedlich und du musst unbedingt darauf achten dass sie genug zu fressen bekommen
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    woher hast du diese Erkenntnisse, Sabine? Eigene Erfahrungen oder irgendwo abgeschrieben?

    Gruß
     
  9. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    was hast du den für Einrichtung in deinem Becken bei den Hexenwelsen?

    Die Hexenwelsröhren von BARSCH sind ja beidseitig offen, nutzen die Hexenwelse nur solche?

    Lg Jenni
     
  10. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Jenni,

    meine roten Hexen leben in einem Becken, dass wie alle anderen bei mir eingerichtet ist. Boden normaler Quarzsand, nicht superhell, aber auch nicht besonders dunkel. TEmp. bei ca. 25/26 Grad., Wasser normales Bremer Leitungswasser mit KH ca. 6, PH-Wert neutral. Hexen nehmen tatsächlich beidseitig offene Höhlen, ich hatte beides drin, die geschlossenen wurden nicht genutzt. Meine offenen sind aber scheinbar zu groß, ich muß mir nochmal engere besorgen, haben wir (BARSCH) nicht im Angebot. Jemand meinte, ich könne auch einfach entsprechende PVC-Rohre nehmen, den Welsen wäre das egal, sehen nur nicht so chic aus.

    Die Welse sind den ganzen Tag zu sehen, nicht so Versteckfische wie meine Hypancistren. Ab und an legt sich mal ein Tier relativ weit oben in die Pflanzen und chillt da rum. Total pflegeleicht. Fressen alles, egal ob Tabs oder Frostfutter.

    Gruß
     
  11. Piccola

    Piccola Mitglied

    Hallo,
    vom Aquaristikhändler, der mir in spe Hexen verkaufen wird....
    Stimmt das nicht, bin ich falsch informiert?
     
  12. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Das kann man so nicht sagen, weil diese Arten von Welsen schon in schneller fließenden,Sauerstoff reichen Flüssen/Bächen leben, brauchen sie schon mehr Sauerstoff, als z.B. Labyrinther.
    Aber ein durchschnittlich/normal gefiltertes Becken mit ausreichenden WW , erfüllt deren Anforderungen in der Regel auch.
    Wer das nie ausprobiert hat, verbreitet dann eben gebetsmühlenartig sein angelesenes Wissen.
    Hört man auch immer wieder bei Sewilla u.s.w.
     
  13. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    das Becken ist nun gekauft und eine CO2 Anlage dazu auch gleich.

    Hätte jetzt mal die Wurzeln so reingestellt wie es passen könnte, wie findet ihr das?

    Möchte das Becken mit den Wurzeln für die Honiggurami und die Ringelhechtlinge etwas strukturieren und dann nicht ganz so viel Pflanzen wie in dem anderen.

    Würdet ihr die Wurzeln irgendwie fest machen? z.B. mit Silikon an der Scheibe?

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  14. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ich würde sie nicht fest kleben, wenn sie zu tief im Kies/Sand stecken, könnten sie anfangen zu faulen.
     
  15. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    hmm, aber wie hält die Wuzel dann?

    Wie macht ihr das?

    Lg Jenni
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich würde die Wurzeln nur reinlegen. So kann man auch leichter mal undekorieren. Aber, ich würde die jetzt schon mal wässern, damit sie möglichst schnell unten bleibt.(Oder ist das dieses Beton-Holz, was eh nicht schwimmt?) Dann würde ich die linke Wurzel hinlegen, wäre mir sonst irgendwie zu statisch.

    Einfach mal etwas rumprobieren.

    Gruß
     
  17. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    die Wurzeln sollen so rein wie Sie auf dem Bild sind. Wie oben schon geschrieben soll es Struktur für den oberen Bereich geben.

    Daher möchte ich die Wurzeln nicht hinlegen.

    Eigentlich sollte es so auch halten, der im Zoogeschäft hat nur gemeint er würde Sie ankleben wegen der Welse, damit die beim buddeln oder graben dann nicht umfallen.

    Die Linke Wurzel habe ich schon zum wässern im Eimer und die treibt aktuell schon etwas auf, ist auch nicht so schwer wie Sie aussieht.

    Möchte halt nicht das irgendwelche Fische erschlagen werden sollte eine der Wurzeln umkippen oder gar das Becken Schäden nimmt.

    Lg Jenni
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Wenn du die in den Bodengrund reindrückst, fällt da nichts so schnell um.
     
  19. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    hier mal der aktuelle Zwischenstand. So ganz zufrieden bin ich noch nicht.
    Irgendwie gefallen mir die Pflanzen farblich von der Anordnung noch nicht so ganz, mir fällt aber im Moment nichts besseres ein.

    Rückwand wird noch geändert, habe noch ein Juwel Poster bestellt und ansonsten würde ich es auch noch mit schwarz versuchen.
    Die Bunten Steine kommen natürlich auch noch raus, sind zum beschweren der Wurzeln, da diese letzte Woche noch ordentlich auftrieb hatten. Daher ist auch das Becken noch nicht ganz mit Wasser gefüllt.

    Für Tipps wäre ich dankbar.

    Von Olli bekomme ich noch Pflanzen, wobei ich davon nicht mehr so wirklich viel unterbringe, mal schauen.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  20. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    das sieht klasse aus, Jenni. So ein paar Bodeecker gehen da schon noch und Javamoos eigentlich auch. Vielleicht in der linken Ecke noch was rotblätriges als Kontrast?

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen