1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Einrichtung 165l Meerwasseraquarium

Dieses Thema im Forum "Meerwasser" wurde erstellt von bluewarp, 25. Januar 2011.

  1. Hallo zusammen,
    in den letzten Wochen hat sich bei mir einiges getan.

    Ich habe den Korallenbestand ziemlich aufgestockt, vor allem mit LPS Korallen: Euphyllia paradivisa, Euphyllia Hammerkoralle (bin mir nicht sicher, ob das eine E. ancora oder eine E.paraancora ist), eine Trachyphyllia geoffroyi, Galaxea fascicularis, Caulastrea furcata, Duncanopsammia axifuga und Goniopora (vermutlich G. lobata).
    Und dann natürlich noch eine Kupferanemone (Entacmaea quadricolor).
    Oben habe ich noch etwas Platz gelassen für 2-3 SPS Korallen, die aber erst später hinzukommen werden.

    Jetzt am Wochenende sind auch die ersten Fische eingezogen:
    Zwei gelbe Korallengrundeln (Gobiodon okinawae), die eine muss ich aber noch etwas aufpeppeln.
    Zwei Nemos (Amphiprion ocellaris) - Die Anemone interessiert sie allerdings bisher überhaupt nicht
    Zwei Kardinalsgarnelen (Lysmata debelius).
    Zwei Lysmata wurdemani, diese sind allerdings schon vor einer Woche eingezogen.
    geplant habe ich zunächst noch zwei fridmanis, und dann warte ich erst mal ab...

    Und natürlich habe ich noch ein paar Überraschungen aus dem Lebendgestein, nämlich einen kleinen Schlangenstern und dann noch eine schwarze und eine marmorierte Schnecke.

    Aber nun das wichtigste, mal wieder ein paar Bilder.

    Um das ganze hier nicht im Monolog enden zu lassen, schreibt mir doch mal was ihr dazu so meint...

    Viele Grüße
    Martin
     

    Anhänge:

  2. Hallo Martin,
    dein Becken ist toll geworden...mit der allein stehenden Riffsäule hat das Becken was.
    Lass dir ruhig Zeit bei deinen Käufen...hast du die Fische und Garnelen alle gleichzeitig eingesetzt?
    Die Schnecken sind Stomatellas(Stomatella varia), die gibt´s in Grau, schwarz und in Farbmischungen davon.

    Gruß Frank
     
  3. Hallo Frank,
    danke für dein Feedback und die Bestimmung der beiden Schnecken :) !

    Ich habe die Grundeln und die Clownfische zur gleichen Zeit eingesetzt. Die Wurdemanis eine Woche früher, und die Kardinalsgarnelen ein paar Tage später. Jetzt werde ich erst mal abwarten, bis ich den Bestand weiter aufstocke. Geplant habe ich auf jeden Fall noch ein Pärchen Fridmanis, und dann will ich aber erst mal sehen wie sich die Fische und vor allem auch Wasserwerte so entwickeln.

    Trotzdem habe ich jetzt schon zwei Fragen:
    Was könnte ich dann an Besatz noch hinzufügen? (Oder ist das Becken schon "voll")?
    Ab wann kann ich SPS-Korallen einsetzen? Viele sagen, man sollte mind. 1 Jahr warten. Ist das wirklich so?

    Viele Grüße
    Martin
     
  4. Hallo Martin,

    ich denke schon, dass du noch mehr einsetzen kannst, wenn du darauf achtest, die verschiedenen Lebensräume zu besetzen. Am Boden könnte z.B. noch ein Symbiosepärchen aus Grundel und Knallkrebs einziehen oder eine Hectori-Grundel: http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/419_Amblygobius_hectori.htm.

    Steinkorallen können durchaus schon früher als nach einem Jahr ins Becken. Die Wasserwerte sollten passen und stabil sein und das Fadenalgenwachstum sollte beendet sein, dann spricht nichts dagegen.

    Grüße
    Ingrid
     
  5. Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage zur Strömung und zur Fütterung

    Ich habe den Eindruck, dass meine Strömung gefühlt viel zu stark ist.

    Momentan schalte ich beim Füttern die Pumpen aus - alles perfekt.
    Irgendwann im Sommer will ich natürlich auch mal Urlaub machen, Fütterung per Fütterungsautomat.
    Wenn ich Granulatfutter ins Aquarium gebe und die Pumpen anlasse, haben die Fische quasi gar keine Chance etwas zu fressen. Trotz Futterring wirbelt das ganze Futter dann durch die Strömung, wirbelt noch ein paar mal umher und verschwindet dann langsam aber sicher im Ablauf. Die Fische sind auch den ganzen Tag ganz schön am schwimmen, in der Nacht sind sie dann meistens in einer der Ecken da dort die Strömung wohl etwas schwächer ist.

    Ist die Strömung in meinem Becken zu stark? Kann/sollte ich die Pumpe im Technikbecken etwas drosseln? Oder macht vielleicht sogar sinn, auf eine andere/kleinere Strömungspumpe umzusteigen?

    Nochmal zur Erinnerung, an Pumpen habe ich:
    - Pumpe Eheim compact 2000, 2000 l/h und
    - Strömungspume Tunze nanostream 6025, 2800 l
    in Summe also rund 4800l/h.

    Viele Grüße
    Martin
     
  6. Hey, der Beitrag ist zwar schon etwas älter aber könntest du mir Vlt mal sagen wie zufrieden du langfristig mit dem becken bist? Ich überlege mir auch das gleiche zu kaufen, hab jetzt seit 1,5 Jahren ein 240 liter meerwasserbecken .

    Vielen Dank im voraus
     
  7. Hi imaxx,
    ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Becken. Läuft alles prima. und sieht super aus.
    Ich würde es mir wieder kaufen. Allerdings würde ich vermutlich das nächste mal die größere Version (270l) nehmen.

    Reicht dir das oder willst du etwas besonderes wissen?

    Viele Grüße
    Martin
     
  8. Ja habe nur bedenken wegen den Schläuchen, nicht das die nach einiger Zeit ein Leck haben, ich werde mich wohl für das incpiria 200 marine entscheiden da es vom Plazt einfach am besten passt, das 300er wäre mir auch lieber aber dafür habe ich keinen geeigneten Standort.
     

Diese Seite empfehlen