1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Ein kleines Gedankenspiel 120x22x24 Becken

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von choize, 8. Mai 2012.

  1. Hey,

    Mitte des Monats hole ich mir ein Expedit Regal von Ikea mit den Maßen 149cm Länge x 39cm Tiefe x 79cm Höhe.
    Eigentlich war der Plan bisher, folgende Becken auf das Expedit zu stellen: ein 30liter Cube, ein 20liter Cube und ein 25liter Becken (40x25x25).
    Da das natürlich eher kein stimmiges Bild abgeben würde, hat sich folgende Idee in meinem Kopf eingenistet:

    Ein Becken anfertigen lassen mit den Maßen 120cm Länge x 22cm Tiefe x 24cm Höhe. Das ganze dann aufteilen in folgende Teile:



    Links und rechts außen jeweils 20x22x24 und in der Mitte zwei 40x22x24 Teile.
    Wenn ich die Beckenteilung mit mittelgroben Filtermatten mache, würden dann zwei Rucksackfilter in den mittleren beiden Teilen für eine ausreichende Filterung im gesamten Becken sorgen oder würde die Wasserqualität in den äußeren beiden Teilen zunehmend schlechter werden? Oder welche Filtermethode wäre sinnvoller?
    Da ich das Regal direkt an einer Wand platzieren werde, würde ich eine schwache Beleuchtung mit folgenden Lampen ziemlich interessant finden:

    http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/80081375/

    4 Stück davon so an der Wand befestigt, dass sie nicht all zu weit von der Wasseroberfläche entfernt sind, sollten doch für Anubias, Javafarn und Javamoos ausreichen oder?

    Mal eine Skizze vom Regal mit Becken, Rucksackfiltern und Lampen:



    Also das war's erstmal zu meiner Idee. Kritik und Verbesserungsvorschläge sind gern gesehen.

    mfg
    danny
     

    Anhänge:

  2. Hallo,

    warum nicht 3x 25l AQ (40x25x25) nebeneinander? Damit kommst du auch auf 120x25x25 und drei der 25l Kästen ist wesentlich günstiger als ein Becken mit Sondermaß. Gut, dann wären es nur 3 AQ.
    Dann für jedes AQ ein HMF und fertig.

    Bei der Beleuchtung würde ich dann eher auf eine Abdeckung für alle Aquarien oder wenn du die AQ offen haben willst ein 120cm Leuchtbalken über alle drei Becken hängen.

    Der Vorteil von einzelnen AQ liegt auf der Hand, hast du Probleme, dann nur in einem AQ und nicht in allen Abteilen.
     
  3. Hey,

    weil drei 25er Becken für mich keine Alternative darstellen.

    Gründe:
    - Die Optik von drei 25er Becken inkl. Abdeckungen würde mir aufgrund der Abdeckungen nicht gefallen
    - Ein 120er Leuchtbalken? Mit mindestens 54Watt? Ja ne, ist klar... :roll:
    - Die "Bastelei" mit HMF traue/mute ich mir nicht zu, da ich unendlich unbegabt bin, was das angeht

    Ich werde mir beim örtlichen Aquarienbauer mal ein Angebot einholen für solch ein Becken. Habe mir dort schon einmal vor ein paar Monaten ein Angebot eingeholt für ein ca. 140liter Becken mit ähnlicher Länge, aber mit mehr Tiefe und Höhe. Der Preis lag bei ~110€, wenn ich mich recht erinnere.
    Vielleicht liegt es ja in diesem Fall bei ~70-80€.

    Wenn ich also mal eine grobe Rechnung aufmache mit meiner bisherigen Idee:

    Becken 80€
    Licht 40€
    Rucksackfilter 25€ (für zwei Wave Niagara 190 mit 190l/h? oder eher 2x250l/h?)

    mfg
    danny
     
  4. Gut, kann ich verstehen.
    Es gibt auch T5 HE LSR, die hätte dann 28W bei der gleichen Länge wie die 54W LSR.

    Na gut, obwohl das wirklich einfach ist.

    Wie gesagt, wenn du Probleme in einem Abteil hast, hast du es in allen Abteilen. Das ist der riesen Nachteil von deiner Idee. Dann eher dein AQ und mit Glasabtrennungen, so dass 4 separate AQ entstehen. Außerdem kannst du für jedes AQ die individuelle Temp. einstellen.

    Berichte einfach mal weiter, ich bin gespannt.

    Meine Kritik und Verbesserungsvorschläge hast du bekommen. :wink:
     
  5. Gucke mal hier:
    klick mich
    Mit etwas Glück kannst du für wenig Geld das Lichtproblem lösen. Da brauchst du nur noch eine LSR und bei der kannst du die Lichtfarbe auswählen.
     
  6. FKS

    FKS

    Filterung: eine Eheim air 400 mit T-Stücken und Schwammfilter in jedem Becken, zB diese hier http://www.wasserflora.de/shop/artikeld ... rtikel=956
    Geht wunderbar. Läuft hier u.a. an einer 4x25 Liter Batterie.
     
  7. Hey Frank,

    wie ist der Geräuschpegel denn bei der Eheim Air 400? Habe bereits eine kleine Tetratec APS50 im Wohnzimmer laufen und bin schon leicht genervt aufgrund des Summens.
    Die Eheim Air 400 hat also zwei Luftauslässe, richtig? Also benötige ich quasi zwei T-Stücke? (Doofe Nachfrage, ich weiß) :mrgreen:

    mfg
    danny
     
  8. Die Eheim ist ähnlich laut/ leise wie das Teil von Tetratec (ich habe beide).

    Jep, zwei Ausgänge, die regelbar sind.
     
  9. FKS

    FKS

    die Eheim Serie ist die leiseste auf dem Markt. Maximal ein leises Summen hört man. Nix im Vergleich zu allen anderen Modellen, die ich bisher getestet habe (und ich habe die meisten Marken mit je mehreren Modellen/Exemplaren durch).
    ja. Die sind im Schnitt schon leise, aber 100x lauter als die Eheim.
    korrekt!

    ps:
    ne. Dann hast du entweder ne schlechte Eheim oder ne gute Tera erwischt, oder hörst den Unterschied nicht. Die Tetra brummt, die Eheim summt.
     
  10. Moin,

    das kann ich nur unterstreichen, die Eheim Air sind wirklich *Bohlenstimme* Megamega leise :wink: .

    Ansonsten würde ich auch klar zu mit Glas getrennten Abteilen raten. das mit dem Matten abtrennen ist im Endeffekt nie wirklich befriedigend, sieht nicht gut aus und irgendwie "gemurkse".
    Wenn Du eh schon anfertigen lässt, macht das auch nix mehr aus.
    Hier im Regal sind zwei Becken mit 100x50x25 bzw. 30 in drei Abteile unterteilt und ich bin sehr froh über diese Lösung. Sieht gut aus und man kann völlig verschiedene Wasserparameter einstellen.
    Es kann natürlich passieren, das Du das Becken bekommst und denkst: Mist, der Kahn jetzt OHNE Trennscheiben:mrgreen: .

    lg
     
  11. FKS

    FKS

    jap. Vor allem versiffen die mit der Zeit, und raus nehmen und reinigen is ja nicht.
    Ansonsten: wozu abtrennen? Was hast du vor, dass abtrennen notwendig ist?
     
  12. Moin!

    Wenn du das Expedit von IKEA wirklich nehmen willst, musst du es aber unbedingt an der Wand verankern.
    Das klappt sonst seitlich zusammen wie ein Kartenaus.

    Ich habe auch das Expedit und bewahre darin ca. 300 Schallplatten auf... das ist so wacklig, dass es ohne Verankerung nicht geht.
     
  13. Hey,

    also würden dann beim Anfertigen bereits Trennscheiben aus Glas mit Silikon reingeklebt werden, wenn man das so in Auftrag gibt? Das wäre natürlich praktisch, wenn es preislich keinen Riesenunterschied macht.

    Also in die beiden mittleren Teile würde ich auf jeden Fall einige meiner verschiedenen Endler umsiedeln bzw. selektierte Tiere einsetzen um sie weiter zu vermehren.
    Bei den kleinen Teilen links und rechts habe ich noch keine genaue Vorstellung. Entweder den Endler Nachwuchs dort reinsetzen oder zwei reine Moos-Abteile, evtl. sogar mit kleiner Bio-CO2 Zufuhr.

    Habe an der TetraTec Luftpumpe auch folgenden TetraTec Schwammfilter dran:
    http://ecx.images-amazon.com/images/I/4 ... AA300_.jpg

    Dort sprudelt die Luft ja oben dann das Wasser raus. Funktionieren die Schwammfilter aus deinem Link genauso? Kann mir aufgrund des Bilder nämlich nicht wirklich denken, wo genau die Luft durchgeleitet wird.

    mfg
    danny

    Edit:
    @ Robert: Davon habe ich bisher absolut nichts gelesen oder gehört. Ich weiß ja nicht, wie du das Expedit zusammengebaut hast oder wie schwer die 300 Schallplatten sind (dabei ist die Maximallast der inneren Bretter von Bedeutung), aber mit einer Last von ca. 75kg auf der oberen Platte wird da kaum etwas zusammenklappen wie ein Kartenhaus. Mein bester Kumpel hat auf seinem 1,49er Expedit (nur) einen 30er Cube stehen und noch einige Sachen in den inneren Fächern. Dort steht es als Raumteiler (natürlich längst gestellt und nicht hochkant) und es wackelt kein bisschen.
    Was ich allerdings gelesen habe, ist, dass eine Tischlerplatte unter dem Expedit angeblich Sinn macht, um die Last gleichmäßig zu verteilen?
     
  14. FKS

    FKS

    doch. Es würde schon merklich mehr kosten. Wenn du Glas schneiden kannst und dir Silikon besorgst, kannst du es auch selber machen.
    geht natürlich auch.
    ja, nur dass es nach oben steigt und nicht noch nach vorne abgelenkt wird. Ob du den oder nen Konventionellen nimmst, ist aber eigentlich egal.
     
  15. Also ich würde es sicherheitshalber fixieren.
    Es wackelt, wenn man an einer Kopfseite dagegen stößt... und wenn dann noch richtig gewicht drauf ist, wackelt es noch mehr.
    Also mein Expedit mit 3x4 Fächern ist ohne Fixierung schon eine wacklige Angelegenheit und es ist ganz normal nach Anleitung zusammengebaut (in der steht übrigens auch, dass man es fixieren sollte).
    So eine Schallplatte mit Plattencover und Schutzhülle kann an die 280g wiegen... Doppel LPs fast das doppelte... da kommt was zusammen. ;)
    ...aber LPs sind ja hier nicht das Thema. ;)
     
  16. Hey,

    die Empfehlung bezieht sich aber auch eher auf die senkrechte Aufstellung des Regals. Da macht es ja auch im normalen (nicht aquaristischen) Gebrauch mehr Sinn, es zu fixieren, als wenn man es längs auf den Boden stellt.
    Ich werde mir auf jeden Fall Bohrmaschine und Akkuschrauber von meinem Vater mitbringen lassen, wenn wir das Expedit holen. Da ich dann sowieso noch mein gesamtes Wohnzimmer umstellen werde, kann ich ja immer noch schauen, ob ich es am endgültigen Standort fixiere.

    Habe jetzt mal eine Preisanfrage rausgeschickt an den örtlichen Aquarienbauer, sowohl für ein Becken ohne fest eingesetzte Trennscheiben aus Glas als auch für eins mit den Trennscheiben. Mal schauen.

    mfg
    danny
     

Diese Seite empfehlen