Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatzfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von jenni-kral, 29. Oktober 2017.

  1. uuups - meine Antwort ist wieder verschwunden mit dem Dialogfeld "UNGÜLTIGE ANTWORT"
    Hier noch mal ein Zweitversuch. Aber wie ich der B-A-R-S-C-H-Runde schon mal schrieb, das passiert öfters.

    Das CO2-Gerät gibt knapp 2 Blasen CO2/Sekunde ab für das 150cm-Becken das jetzt im Moment nach dem Jäten so aussieht:

    [​IMG]
     

    Anhänge:

  2. ich geb's auf. Meine Beiträge (mit Bild) verschwinden einfach gleich nach dem ersten Erscheinen.
    Auch im persönlichen Bereich. Da gab ich u.a. meine Homepage ein, die natürlich richtig ist, dann erscheint aber jedes Mal:
     

    Anhänge:

  3. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    das mit der Homepage könnte am "ä" liegen, das ist noch nicht so lange erlaubt.
    Vielleicht ist hier in der Foren-Software die Überprüfung der Web-Adresse etwas veraltet.

    Hast Du die Karbonathärte und Deinen pH-Wert?
    Dann kannst Du z.B. hier Deinen CO2-Gehalt berechnen. (Punkt statt Komma eingeben)

    Gruß
    Stefan
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Oh, ich wusste nicht mal, dass inzwischen Umlaute möglich sind und wollte auch schon Bruno empfehlen, mal aus dem "ä" ein "ae" zu machen.

    @BrunoSchulz

    Dein Becken sieht so jetz klasse aus, durch den Rückschnitt hat es viel mehr Struktur bekommen.

    Gruß
     
  5. Schnutenwels

    Schnutenwels Mitglied

  6. Jürgenzwei

    Jürgenzwei Mitglied

    Hallo Jenni,

    "Würden den Prachtkärpflinge gehen?"

    Sollte das Vorhaben Fadenfische/Prachtkärpflinge noch zur Auswahl stehen: ich hätt Angst, dass die Killis die Fäden anknabbern.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  7. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    der Besatz ist bisher noch ziemlich unverändert.

    3 Honiggurami 2w/1m + evlt. noch 2w/1m aus meinem 60cm Becken (die bleiben aber vorerst in dem 60cm Becken, nur wenn dieses mal neu gemacht werden muss dann sind 6 Honiggurami in dem Becken)

    3 Otos

    3 + (8 noch im Quarantänebecken) Corydoras habrosus

    Turmdeckelschnecken, Geweihschnecken, Posthornschnecken

    Red Fire Garnelen

    und aktuell noch die zwei kleinen Kakaduzwergbuntbarsche

    Mit den drei Honiggurami sieht es aktuell etwa leer aus, aber ob es mit den 6 Honiggurami dann nicht vielleicht zu viel wird wenn ich noch was dazu packe?

    Die Prachtkärpflinge stehen noch zur Auswahl, aber dazu müsste ich eben wissen ob das geht, wenn die an die Fäden gehen könnten, dann lieber nicht.

    Die Ziersalmler Nannostomus eques gefallen mir auch immer noch sehr gut.

    Lg Jenni
     
  8. Jürgenzwei

    Jürgenzwei Mitglied

    Hallo Jenni,

    bez. der Prachtkärpflinge. Mag sein, dass es mit ruhigen Arten aus der Gattung Aphyosemion (z. B. A. elberti, exiguum oder hera) gut geht, aber ich würd es lassen, auch weil diese Arten hier eher scheuer waren.

    Wenn Du Dich für Prachtkärpflinge entscheiden solltest: Nimm besser nichts aus der Gattung Fundulopanchax. Die gehen schon gerne an Flossen.

    Olli hat schon geschrieben, dass nicht zu warme Haltung empfohlen wird.

    Viele Grüße
    Jürgen
     
  9. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    hatte wenn an Aphyosemion australe gedacht, bzw. ist das der einzige der bei uns angeboten wird. Habe diesen auf Ebay Kleinanzeigen bei uns in der Nähe in der Goldform gefunden.

    Lg Jenni
     
  10. Das hatte ich schon mal beantwortet - Post verschwand aber :-(
    Alle großen Pflanzen sind hinten - vorne ist freier Schwimmfaum von 1,50m ;-)
    Wie viel CO2 pro Liter ich habe - null Ahnung. Ich messe nie nix nicht, denn wer misst, misst Mist ;-D
    Siehe heutige Antwort über CO2 mit Technikbild
     

    Anhänge:

  11. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    @BrunoSchulz

    könnten Sie bitte für Ihre Fragen einen eigenen Beitrag schreiben!

    Lg Jennifer
     
  12. Welche Fragen denn? Ich hab' keine o_O
    Ich Bruno - du Jane.

    Aber zur Besatzfrage: Richtlinie sollte sein; Fische von der gleichen Gegend (mit dazu passenden Pflanzen)
    Fische der gleichen Art (zB. nur Lebensgebärende oder nur Salmler oder nur....)
    Aber es geht auch eine Mixtur -
    Empfindlich gegen Andere sind eigentlich nur Fadenfische (Trichogaster) wie Mosaikfadenfische.
    Die sind aber von so vornehmer Schönheit, dass man keine Anderen braucht.
    Ich selbst habe derzeit nur noch ein großes Neonbecken.
    Die sehr schönen Corydoras-Arten (kleine Panzerwelse) kann man zu Allen dazutun für die Hygiene
    sie suchen den Boden ab nach Überbleibseln.
    Zu meinem Entsetzen fand ich Guppys schon vor 50 Jahren in Blumenvasen auf den Restauranttischen in Holland.
    OK - diese "Anfängerfische" leben auch in Pfützen zuhause, - aber als kurzlebige Tischdeko ........
     
  13. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Sorry Bruno,
    aber deine Tipps sind wohl noch von weit vor der Jahrtausendwende...
    Wie viele südamerikanische Stängelpflanzen hast du denn bei deinen südamerikanischen Salmlern?
    Und was machst die mit dem vielen Nachwuchs, wenn du mehrere Arten Lebendgeberende hältst?
    Gegen welche anderen Fische sind nur Fadenfische empfindlich? Mit Flossenzupfern haben alle langflossigen Fische Probleme.
    Corydoras sollte man nicht mit Buntbarschen vergesellschaften, da sie denen in die Quere kommen könnten, ohne ihnen etwas entgegen setzen zu können.

    Das man Guppys nicht in Blumenvasen halten sollte, da gebe ich dir allerdings Recht.
     
  14. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Bruno,

    diese Frage zum Bespiel
    .

    Aber mal abgesehen von Fragen bezog sich lediglich dein erster und der letzte Beitrag auf mein Thema und der letzte passt auch nicht wirklich.

    Schließlich ging es zuletzt um Prachtkärpflinge.

    LG Jenni
     
  15. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    also ehrlich, Bruno, hast du wirklich ein Aquarium?

    Gruß
     
  16. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Bitte Vorsicht mit diesen Verallgemeinerungen, das ist nämlich jetzt genauso wenig richtig wie die Behauptung eines gewissen Users an anderer Stelle, dass man grundsätzlich mit CO² arbeiten sollte. Es gibt nämlich durchaus in ausreichend großen Aquarien genug Kombinationen, die funktionieren
     
  17. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Das mag sein, mir sind aber keine Buntarsche bekannt, für die ich meine Hand ins Feuer legen würde, dass sie Corys in Ruhe lassen und ich habe extra nicht Zwergbuntbarsche geschrieben.
    Ich wollte damit aber auch nur aufzeigen, dass man Corrys bestimmt nicht mit allen Fischen zusammen setzen sollte.
    Aber um meinen Horizont zu erweitern, könntest du mir ja mal ein paar Buntbarscharten vorstellen, die in Frage kommen würden.
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich hatte sowohl mit Mikrogeophagus ramirezi als auch mit Laetacara dorsigera wenig bis keine Probleme mit Corys. Ach ja, Dicrossus ging auch problemlos.

    Gruß
     
  19. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi

    @Jörg
    Es gibt so z.B. ein grünes Südamerikaforum, da kannst du vielfältige Beispiele finden. Das klappt z.B. mit großen Geophagen, sofern die Panzerwelse nicht in deren Mäuler passen

    Ich gebe deinem Ansatz natürlich insoweit recht, als dass die Kombination Cichlide/Panzerwels häufig in die Hose geht, weil man es in Aquarien zu kleinen Grundflächen probiert. Gerade in diesem Forum betreffen die Fragen häufig sehr kleine Becken mit weniger als 100 Litern, da würde ich es auch nicht probieren.

    Edit:
    Skalare und Panzerwelse gehen z.B. ganz gut. So sind die ersteren nicht so sehr bodenorientiert wie andere Cichliden
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2017
  20. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    habe jetzt gestern 6 Nannostomus gekauft.

    Lg Jenni
     

Diese Seite empfehlen