1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Beleuchtung

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von jenni-kral, 25. April 2017.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    kann es sein das nach einem Jahr die T5 Röhren merklich nachlassen?

    Meine Pflanzen wachsen bei weitem nicht mehr so gut, obwohl ich schon von dem Froschbiss einiges weg habe.

    Kann das an den Röhren liegen?

    Wie lange halten die in etwas normalerweise?

    Lg Jenni
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    nein, das liegt sicher nicht an den Röhren, sofern es sich um 3-Banden oder Vollspektrum handelt. Was anderes gibt es bei T5, glaub ich, sowieso nicht. Die kannst du brennen lassen, bis sie kaputt gehen. Wie immer empfehle ich hier Roberts sehr informative Seite www.hereinspaziert.de

    Gruß
     
  3. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    machen Reflektoren Sinn?

    Ich möchte am Wochenende mein Becken teils neu bepflanzen, da ein paar Pflanzen nicht mehr so schön sind. Die Kirschblätter gehen unten am Stängel kaputt, wird weich. Die Heterantea ist irgendwie so gut wie verschwunden und in meiner Rotala wuchern die Algen.

    Neue Pflanzen habe ich heute schon per Post bekommen.

    Nun möchte ich natürlich das die neuen Pflanzen nicht wieder kaputt gehen.

    Die Bepflanzung im Becken soll ja nicht hinten hoch und vorne niedrig, sondern für die Honiggurami eher wieder ein Dschungel wie jetzt sein.

    Aber die Pflanzen am Boden sollen natürlich auch noch genug Licht bekommen.

    Bringen mir hier Reflektoren was?

    Oder könnte ich die Beleuchtung an den Seiten evtl. noch ergänzen, wenn ja wie? Da an den Seiten die Röhren ja nicht bis zum Ende gehen.

    Aktuell habe ich die Juwel Day HiLite mit 28w T5 Leuchten.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Jenni,
    Reflektieren bringen eine Menge an zusätzlichem Licht. Ich meine mal was von 60-80% zusätzlich gelesen zu haben.

    Kirschblatt ist m.E. für Aquarien ungeeignet. Es gibt genug anspruchslose Pflanzen, die auch bei schlechtem Licht wachsen. Z.B. Limnophila sessiliflora und Hottania Regens. Bei mir wächst auch die Heteranthera zosterifolia fast im Dunkeln sehr gut.
    Bei starker Beleuchtung musst du auch ausreichend düngen, sonst gewinnen die Algen.

    Gruß Olli
     
  5. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    also meine Limnophila sessiliflora im Eck hat unten keine Blätter mehr, ist nur noch ein Stiel und erst weiter oben fängt Sie wieder an mit Blättern. Die in der Mitte wächst dagegen wesentlich besser. Die Heteranthera ist mehr oder weniger ganz verschwunden.

    Die cryptocoryne wendtii vorne rechts wächst gut.

    LG Jenni
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hmmm, merkwürdig. Meine haben zwar unten grössere Abstände zwischen den Blattrispen, aber auch unten Blätter. Ich kann dir nach dem nächsten Rückschnitt ja noch mal welche schicken.

    Gruß
     
  7. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    ich habe mir jetzt heute einen Reflektor gekauft und meine Aquarienbepflanzung neue gemacht, Pflanzen waren schon da und bei meinem Händler habe ich heute auch noch ein paar schöne bekommen.

    Vielen Dank für das Angebot Olli, aber momentan ist das Becken voll, mal schauen ob die Roten wachsen, habe ich mit dem Javafarn geschenkt bekommen. Sollten die nicht werden könnte ich dann da wieder Limnophila einpflanzen. Oder hinten statt der Wasserpest.

    Aber jetzt erstmal schauen wie alles wächst.

    Sollte die Bepflanzung so reichen um einem erneuten Algenwachstum entgegen zu wirken?

    LG Jenni
     
  8. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Anbei noch zwei Fotos.
     

    Anhänge:

  9. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Jenni.

    Eigentlich sollte das reichen. Bei dem besseren Licht jetzt, solltest du aber euch ein wenig düngen. Wenn die Pflanzen nicht genügend Nährstoffe zum wachsen bekommen, werden sich wieder Algen bilden.
     
  10. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Guten Morgen, als Dünger verwende ich den Ferropol Pflanzendünger, ich gebe zweimal in der Woche ca. 5ml davon, auf der Verpackung steht bei Wöchentlicher Nachdüngung 10ml auf 80l. Sollte ich dann vielleicht etwas mehr geben? Da ich ja auch wöchentlich einen ca. 50% Wasserwechsel mache. Auf gewechselte Wassermenge sollten es ja eigentlich 10ml auf 40l sein. Außerdem gebe ich ein wenig EisenMix Fe dazu. Mein Aquarium hat Brutto 125l. Sorry für den Text, aber meine Umschalttaste geht gerade irgendwie nicht und ich bringe keinen Absatz zu Stande. Lg Jenni
     
  11. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin Jenni.

    Ich dünge meine Becken immer nach dem Wasserwechsel mit der Hälfte der angegebenen Menge. Damit fahre ich ganz gut. Pflanzen wachsen super und Algen habe ich kaum welche in den Becken. Ich nutze diesen Dünger.

    Da musst du mal ein wenig probieren, was bei dir am besten geht. Aber ein wenig könntest du den Dünger erhöhen. Ich wrde es nach dem Wasserwechsel erst einmal mit 15 ml versuchen.
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    Ich nehm auch den Dünger von DRAK wie Wolfgang und dosiere den auch so. Selbst in dicht bepflanzten Becken nehme ich nur ca. 60% der empfohlenen Menge.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen