1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Aquarien - Zufriedenheit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Lunula, 10. März 2014.

  1. Hallo!
    Mich würde interessieren was ihr für Aquas Zuhause habt, ob ihr zufrieden seid oder ob ihr euch so ein Aqua nie wieder kaufen würdet, usw. :)

    Es geht um folgendes... Ich hatte mir eigentlich ein Juwel Rio 180 bestellt, welches ich aber auf Rat eines Fachgeschäfts mit wirklich kompetenten Menschen wieder abbestellt haben. Es hieß, dass bei diesen Aquarien teilweise nicht ordentlich die Verklebung geschliffen wird (kann schnell aus den Nähten platzen), für die Lampen es nur spezielle Maße gibt, nur T8 Beleuchtung dabei sei, die aber für das Aqua zu stark (Verbrennen der Pflanzen, Algen)ist, der Leuchtbalken alle 2-3 Jahre hinüber ist (teuer!), angeklebte Abdeckung,... usw.
    Anzumerken ist, dass dieses Geschäft selbst Juwel vertreibt und dies aus Erfahrung gesagt hat, da immer wieder Leute mit den selben Problemen vorbeikommen, also nichts mit Juwel ist kacke nur weil wir unsere eigenen Sachen verkaufen wollen.

    Nun, um solche weitere ins Fettnäpfchen Tretereien zu vermeiden, wollte ich einfach mal wissen, was ihr denn so für Erfahrungen gemacht habt oder ob ihr Empfehlungen habt... Wenn man so absolut keine Ahnung hat, was Technik Beleuchtung und so weiter anbelangt, besteht eher die Gefahr über den Tisch gezogen zu werden...

    Ich habe bereits gelesen, dass sich bei Waterhome Aquarien auch innerhalbe weniger Jahre die Verklebungen auflösen und das Aqua aus allen Nähten platzt. Wäre ein absoluter Albtraum, bei meinem Parkettboden!

    Na dann lasst mal bitte hören! Viele haben ja tonnenweise Aquarien rumstehen und auch schon viele gehabt ;)

    lg
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    von meinen 8 Aquarien sind 5 von Juwel inkl. der Abdeckungen. Die Becken sind teilweise schon 15 Jahre alt, nix geplatzt, die Leuchtbalken sind noch die ersten. Kann die Aussage also nicht bestätigen. Ein Becken (Wohnzimmer) war so ein super-teures Luxusteil, das war der Preis fürs Aufstellen, weil meine Frau die schwarzen Abdeckungne von Juwel so häßlich findet.

    Ein 112er ist von MP. Das zeichnet sich durch etwas aufwendigere Verarbeitung in der Abdeckung unddickere Glastärke aus, war aber auch einen Tacken teurer als vergleichbare Juwelbecken.

    Fazit: Ich kann absolut nichts nachteiliges zu Juwel sagen. Das mit der T8-Beleuchtung halte ich übrigens für ausgemachten Schwachsinn, von wegen, da verbrennen die Pflanzen. Klar, wenn die aus dem Wasser rauswachsen und die Röhren berühren, verbrennen die, aber dafür ist ein geschlossenens Aquarium auch nicht gedacht. Heute sollte ein modernes Becken sogar T5-Beleuchtung haben, die ist noch heller und genau das ist für guten Pflanzenwuchs schon mal die halbe Miete.

    Gruß
     
  3. Ich glaube ich habe T5 mit T8 verwechselt...
    T5 ist das alte T8 ist das neue? Dann hab ichs verwechselt, Juwel liefert nur noch mit der neueren.

    Die Verkäuferin meinte, dass die Probleme bei den neuen Becken auftreten und nicht bei den älteren, die älteren seien noch gut gewesen?

    Naja, bin auf weitere Meinungen gespannt.
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Nee, umgekehrt, T5 ist das neue und T8 die alte Technik. Inzwischen ist dann wohl LED der neueste Stand der Technik, aber, wenn man das nicht selber baut, noch richtig teuer.

    Gruß
     
  5. Hi Lisa,

    ich hab hier ein Juwel stehen, ist auch schon uralt (die Schachteln vom Zubehör sind noch mit DM-Aufklebern *g*) und da ist alles okay.

    Ich hatte 2 Waterhome, das eine kam schon nagelneu mit abgerupfter Silikonfuge an und das andere platzte nach 6 Monaten oder so.

    Die Jungs aus dem Aquaristik-Verein hier in der Gegend haben ihre Becken früher alle selber gemacht, mittlerweile bestellen sie die fertigen Standard-Becken, weil sich der Aufwand nicht mehr lohnt und die Qualität super ist.

    Ein Aquarium ist so gesehen immer ein Risiko für Parkett & Co., lass da mal nen Schlauch abrutschen wegen was auch immer und dir läuft das Becken leer... "Der Teufel ist ein Eichhörnchen" sagen wir hier... Sein kann immer was. Ich würde gucken, dass die Hausrat- und/oder Privathaftpflicht Wasserschäden durch ein ausgelaufenes Aquarium mit abdeckt und mir dann das 180er holen.

    Bzw. wenn dir vom Juwel abgeraten wurde - was wurde dir denn dann empfohlen? Weil, wenn mir einer sagt, dass das, was ich will, Schrott ist, mir aber keine bessere Alternative empfehlen kann - was will ich dann in so einem Laden?

    Lieber Gruß
    Nancy
     
  6. Ich weiß nicht genau, welche Marke das ist, aber sie hat mir etwas anderes angeboten. Die Aquarien könnte man sich bauen lassen wie man wollte, was Maße, Beleuchtung, Deckel und Farbe angeht.
    Aber bezüglich der Verklebung hatte sie uns das gesagt:
    Stoßverklebt mit Diamant Geschliffenen ABS-Kanten, 5Jahre Garantie auf die Verklebung
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Lisa,

    mein erstes "großes"AQ war ein Juwel Panorama 200. Das stand hier 15 Jahre lang und als ich es (erstmal vorübergehend :mrgreen: ) aus dem Verkehr gezogen habe, war noch alles intakt. In diesen 15 Jahren mußte ich 1 mal den Leuchtbalken tauschen (ca. nach 10 Jahren). Ich finde das vertretbar.
    Also keinerlei Probleme.
    Das neue Becken, ebenfalls Juwel (Vision 450) steht nun ungefähr seit zwei Jahren. Bis jetzt ist alles gut, aber es ist ja noch relativ "jung".
    Ich kann allerdings bestätigen, dass die neue T5 Beleuchtung das Becken sehr stark aufheizt. Pflanzen verbrennen natürlich nicht, das ist Quatsch. Aber die Beckentemperatur liegt im neuen Becken höher als im alten mit T8 Beleuchtung. Somit kann ich im Neuen komplett auf den Heizstab verzichten und muss zusätzlich noch eine Klappe offen lassen, damit ich ungefähr die Temperatur von 24-25 Grad halten kann.
    Ich hatte auch anfangs in diesem Becken massive Algenprobleme, die ich vorher noch nie in einem Becken in der Anfangsphase hatte. Ob das mit der Beleuchtung zusammenhängt...keine Ahnung. Aber inzwischen ist alles gut.
    Und es stimmt auch, dass die benötigten Röhren bei Juwel Sondermaße haben. Die üblichen Baumarktröhren kann man also vergessen. Ich habe aber zumindest für das alte Becken mit T8 Beleuchtung immer irgendwo im www eine günstige Alternative gefunden.

    Grüße Petra
     
  8. Also mein RIO 180 ist ja erst 3 1/2 Monate alt ... Bis jetzt alles dicht.

    Die T5 Röhren haben ganz normale Maße ... 45W .... 89,5 cm lang.
    Die gibt es in jeder Zooabteilung in verschiedenen Lichtfarben. Es muss ja keine Juwel Röhre sein ... Röhren von anderen Hestellern sind bestimmt genau so gut ...
    Denke mal dass die alle in der gleichen Fabrik gefertigt werden, aber eben mit unterschedlichen Markennamen bedruckt sind.

    Natürlich haben T5 Röhren andere Maße als T8 Röhren ...
    warscheinlich um zu verhindern dass man die falschen Röhren einbaut.
     
  9. wola51

    wola51 Mitglied

    Moin

    Meine Tochter hat seit ca. 2 1/2 Jahren ein Juwelaquarium stehen. Bisher überhaupt keine Probleme damit. Weder die Verklebung noch der Leuhtbalken machen Probleme. Das Juwel so schlecht sein soll, lese ich hier zum ersten mal.

    Die Empfehlung deines Verkäufers hört sich grundsätzlich ja nicht schlecht an. Aber so eine Sonderanfertigung wird auch sicher einen Preis haben, der über den normalen Standardangeboten liegt.

    Ich habe mein großes Becken hier gekauft. Dort gibt es auf die Verklebung 10 Jahre Garantie. Die 5 Jahre von deinem Angebot sind also nichts besonderes. Das Becken kannst du da auch nach deinen individuellen Wünschen zusammenstellen.
     
  10. Ebs

    Ebs Mitglied

    Hallo,

    möchte nichts wiederholen, was z.B. Olli schon weiter oben schon geschrieben hat, sondern nur bestätigen und unterstützen.

    Meine 120l- Juwel- Kombination steht jetzt 19 Jahre und ist top. Der Innenfilter ist noch der erste und der Juwel-Leuchtbalken inzwischen T5.

    Juwel hat nicht nicht nur eine erstklassige Qualität, sondern auch einen vorbildlichen Service, ist jedenfalls meine Erfahrung.

    Gruß Ebs
     
  11. Moin,

    Achtung bittere Ironie:

    "Wenn Juwel erstklassige Qualität hätte würden nicht so viele Leute den vorbildlichen Service bemühen müssen!" :mrgreen: :lol:

    Beste Grüße
    Martin
     
  12. Hallo, habe ein Trigon 190 und bin voll zufrieden!
    Lg Dave
     
  13. Ahoi,

    Juwel Lido 100 steht hier seit ~ 16 Jahren, alles dicht, alles super, der erste Innenfilter läuft noch im Originalzustand, den Leuchtbalken musste ich nach 6 oder 7 Jahren mal öffnen und neu abdichten. Innereien sind aber nach wie vor noch die Originalen. Die neueren Leuchtbalken sollten keine Chance auf Undichtigkeit mehr haben, soweit ich weiß sind die mittlerweile aus weit weniger einzelteilen und nicht mehr verklebt, sondern vergossen.

    Ende des Jahres wird das Becken wohl vorerst eingemottet und gegen ein Lido 100 ersetzt. Zur T5/T8 Sache - alles eine Frage dessen, was man möchte. Mir geht meine T8 auf den Senkel weils zu wenig Licht ist, die Teile zum Umbau auf LED liegen schon im Keller, T5 wär mir tendenziell aber genauso recht gewesen ;)

    Grüße
    Thomas
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Thomas,

    schön ein Lebenszeichen von dir zu lesen.

    :?: :shock:

    Gruß
     
  15. Hi Olli,

    so dann und wann surfe ich hier noch durch. Aber ich hab zur Zeit echt wenig Zeit und mir fehlt momentan auch etwas die Lust für Foren ;)

    Whoops, 'nen Hunderter unterschlagen - Lido 200 ;)

    Grüße
    Thomas
     
  16. Hi,

    Ich hatte ein Lido 120 nach exakt 3 Jahren wurde es an einer ecke undicht. Ärgerlich aber ich habe nicht gehört das sowas häufiger bei den Becken vorkommt.
    Angeklebte Abdeckung - stimmt, aber ist das ein Nachteil?.
    Sondermaße Leuchtbalken -stimmte bei meinem auch. Die Röhren haben andere Längen als die normalen Baumarkt Röhren, dementsprechend auch mehr Watt (das von Juwel hochbeworbene High-Lite). Überdimensioniert vom Licht sind die aber nach der Faustformel 0,5W/Liter nicht.
    Zudem ist der Innenfilter immer eingeklebt. Möchte man diesen nicht, muss man, die Garantie Erlöschung in kauf nehmend, den Filter freisäbeln.

    Generell fand ich, dass das Becken einen hochwertigen Eindruck gemacht hat.
    Mein Neues Becken ist nun von EHEIM/MP. Ist vom Unterschrank und Becken noch ein bisschen besser verarbeitet aber enthält keine Technik außer dem Leuchtbalken.

    Gruß,

    Mike
     
  17. Ich hab mir neuerlich nur mal die Scubacubes von Eheim angeschaut. Zumindest für das Becken kann ich die Wertigkeit der Verarbeitung auf den 1. Blick bestätigen. Sah absolut sauber verarbeitet aus, auf den Scubacube hätte ich wohl auch Bock, wenn ich den Platz dafür hätte :)

    Grüße
    Thomas
     
  18. Moin,

    wir haben seit etlichen Jahren schon Juwel-Becken (bei uns und bei meinen Eltern) und nie Probleme damit gehabt. Die Leuchtbalken werden nur selten getauscht und sind somit was das Juwel-Sondermaß zu entsprechendem Preis angeht, zumindest für uns irrelevant.

    Einzig wer keinen fest installierten/verklebten Innenfilter möchte, ist bei Juwel falsch. Ich finde die Wartung des Filters allerdings sehr komfortabel. Einfach die Filtermedien mit dem Kunststoffrahmen herausziehen, ab in den Eimer, zum Waschbecken und wieder zurück. Die Medien sind auch einfach zu tauschen und zu kombinieren und man bekommt sie eigentlich in jedem Zoogeschäft.

    Also sind meine Erfahrungen zu Juwel bislang positiv, aber zu der "neuen" Qualität, die ja in Zeiten von Gewinnoptimierung wohin man sieht, eventuell gelitten haben mag, kann ich nichts sagen. Vielleicht bildet Juwel da aber auch eine erfreuliche Ausnahme. Ich werde es ja sehen. Mein neues Juwel-Becken (Rio 180) steht erst seit Anfang Februar. :wink: Wenn was sein sollte, berichte ich.
     

Diese Seite empfehlen