1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Algen Problem

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Skywalk84, 10. November 2017.

  1. Hallo liebe Aquarianer. Hatte in meinem ganzen Leben noch nie ein Problem mit Algen aber diesmal habe ich mir scheinbar mit irgendwelchen Pflanzen diese mit eingeschleppt. Was könnt ihr mir empfehlen wie ich diese wieder losbekomme? Sei es mit sanfter Chemie oder irgendwelche Tipps und tricks. Alle 14 tage ist die Plage wieder da und ich darf erstmal alle rausfischen.

    Danke im voraus für eure Hilfe

    Stefan

    Bild im Anhang
     

    Anhänge:

  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    uih, das seht schon massiv aus. Aber schreib mal mehr zu dem Becken, also welcher Besatz, wi oft nd wieviel Wasserwechsel, Wsserwerte (NO3 und PO4). Hat du i letzter Zeit etwas veändert?


    ich sehe auf dem Bild übrwiegend langsam wachsene Pflanzen, vielleicht hilft schon, male etwas Hornkraut oder Nixkrau als schnellwachsendes und nährstoffverbrauchendes Kraut reinzuschmeissen.

    Gruß
     
  3. Becken 150 Liter
    Besatz platys Neons Panzerwelse Antennenwelse.
    WasserWechsel so alle 4 bis 6 Wochen einmal ca dreiviertel des Beckens.
    Zu den Wasserwerten kann ich nichts sagen da ich nichts zum testen da habe weil es auch bis dato noch nie nötig war.
    Das einzige was in letzter Zeit verändert wurde ist das ich von dir fischolli ja ein paar neue Planzen zugeschickt bekommen habe und eine neue Neonröhre bzw. 2 neue sind reingekommen. Waren aber die gleichen wie vorher auch drin waren nur in Neu eben.

    Bei den Pflanzen kenne ich mich halt so garnicht aus.

    Wie würdet ihr vorgehen um der Plage Herr zu werden? Möchte ungern alles neu machen deswegen.

    Gruß
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    da könnten schon die Gründe liegen. zum einen zu wenig Wasserwechsel, um Schadstoffe zu entfernen. Erhöhe mal deine Wechselfrequenz und mache jede Woche ca. 40%.

    Dann die neuen Röhren. Auch wenn die heute gebräulichen 3-Baden-Röhren kaum Leuchtkrsft verlieren, sind neue Röhren natürlich stärker. Darauf reagieren die Pflanzen, aber eben auch die Algen. Besorge dir mal bitte Meßregenzien oder ls deine Werte im Landen messen und schriebe dir die Werte dann auf.

    Gruß
     
  5. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    als erste Hilfe kannst Du einfach mal ein Holzspieß/Schaschlickspieß in die Algennester stecken und diesen dann drehen.
    Die Algen wickeln sich dann prima auf und lassen sich leicht entfernen.

    Gruß
    Stefan
     
  6. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Stefan
    Ich würde die selben Gründe wie Olli vermuten.
    Vielleicht setzt du zusätzlich zu den schon genannten Massnahmen noch ein paar Schwimmpflanzen ein. Die würden das starke Licht der neuen Lampen erstmal etwas dämpfen und ziehen ausserdem noch ne Menge Nährstoffe aus dem Wasser, die den Algen dann fehlen.
    Grüsse G.
     
  7. Okay habe mir mal so teststreifen bestellt. An welche Pflanzen genau habt ihr da so gedacht?

    Gruss
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Sehr gute Nährstoffzehrer sind Hornkraut, Nixkraut oder als Schwimmpflanzen Wasserlinsen, Muschelblumen oder schwimmende Wolfsmilch.

    Gruß
     
  9. Die Tesstreifen verraten mir folgendes...

    CL2 0
    pH 8.0
    KH 10°d
    GH >16°d
    NO2 0
    NO3 100

    Aber Wasserwechsel ist jetzt sowieso fällig.
    Soll ich danach nochmal testen?
     
  10. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    wenn Du 50% Wasser mit Nitrat freiem Wasser wechselst fällt dein Nitrat auf 50 mg/l. Die anderen Werte bleiben gleich.
    Brauchst also nicht zu testen.
    Allerdings solltest Du dauerhaft Werte unter 20 mg/l anpeilen.

    Gruß
    Stefan
     
  11. Habe das Problem immer noch nicht in den Griff bekommen können. Was meint ihr zwecks Beleuchtung die darin verbaut ist ob das zuviel oder zuwenig ist weil da kenne ich mich gar nicht aus. In dem LichtBalken befindet sich 1 Sylvania Aquastar F30W/174 -T8 1000K vorne und hinten 1 Sylvania GRO - LUX F30W/GRO -T8.

    Bin verzweifelt so macht das keinen Spaß mehr :(
     
  12. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Stefan
    Nicht aufgeben. Algen sind manchmal sehr hartnäckig und es dauert längere Zeit, bis man die richtigen Gegenmaßnahmen herausgefunden hat.
    Was hast du denn bis jetzt unternommen?
    Dein hoher Nitratwert fördert auf jeden Fall den Algenwuchs. Und auch den ph Wert solltest du vorsichtig auf 7 absenken. Das ist so ganz nebenbei auch für die Neons und Panzerwelse ein besserer Wert.
    Im Handel gibt es so flüssige Torfextraktstoffe, ich würde auch eine Filterung über Torf empfehlen.
    Das senkt ph, GH und KH Wert ganz allmählich ab.
    Nitratarmes, weiches und leicht saures Wasser mögen die meisten Algen nämlich gar nicht , während die höheren Pflanzen gut damit zurechtkommen.
    Zu deiner Beleuchtung kann ich im Moment nichts sagen, diesen Lampentyp kenne ich nicht.
    Hier wäre auch interessant, wie gross dein Aquarium ist und wie lange du beleuchtet.
    Grüße G.
     
  13. Wasserwechsel, alles sichtbare entfernt (kein schöner job) dunkelkur gemacht Pflanzen zurück geschnitten viel viel weniger gefüttert. Aquarium 150 Liter Beleuchtung von 8 - 12 und 15 bis 22 Uhr
     
  14. Wäre halt cool wenn mir jemand was zu den röhren sagen könnte ob das so passt oder nicht?
    Die Beleuchtungszeit ist ok?
     
  15. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    welchen Nitratwert hast Du denn jetzt?
    Wenn Nitrat zu hoch ist fütterst Du immer noch zu viel.
    Trockenfutter ist ein Konzentrat!

    60 W ist OK für Dein Becken.
    Beleuchtungszeit ist auch OK.
    Die Aquastar ist OK, die Gro-Lux würde ich ersetzen.
    Die bringt zu wenig für die Pflanzen.
    An der Beleuchtung wird Dein Problem aber nicht liegen.

    Gruß
    Stefan
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    genau, wie sieht denn jetzt dein NO3-Wert aus? Hast du mal was schnellwachsendes reingetan? Die Grolux würde ich auch austauschen. Ich selber hab zwar nicht so schlechte Erfahrungen, aber öfter mal gelesen, dass die das Algenwachstum fördern (wahrscheinlich weil, wie Stefan schreibt, die Pflanzen mit dem Licht nicht viel anfangen können)

    Zeig doch mal ein Bild vom Becken.

    Gruß
     
  17. Konnte damit nicht länger leben und habe heute mal schnell 200 flocken in die Hand genommen und alles ausgetauscht. Hat mich ja nur 7 Stunden gekostet :( und gleich etwas modernisiert mit Schlauch und Gardena System sowie Scheibenkratzer, Magnet, Mulmglocke, Pflanzen etc. etc. und hoffe das ich das Problem jetzt in den Griff bekomme da die Wasserwechsel mit dem Schlauch jetzt auch deutlich schneller und angenehmer zu vollziehen sind.
     
  18. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ok, mein Geschmack ist das mit dem bunten Kies und den bunten Steinen nicht, aber darüber kann man ja bekanntlich nicht streiten. Wobei, es häufen sich die Stimmen, die vor diesem ummantelten Kies warenen, weil sich die Plastikummantelung lösen kann und von Welsen etc. gefressen wird.

    Aber, wenn deine Bepflanzung auch so spärlich war wie jetzt auf dem Bild, wundert mich nicht, dass du Algenprobleme hattest und ggfs. auch wieder bekommst. Hier solltest du deutlich "nachrüsten".

    Gruß
     
    Skywalk84 gefällt das.

Diese Seite empfehlen