Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Abfressen der Blätter am Stiel von Hygrophila corymbosa Stricta

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Dalawaschek, 19. Juli 2018.

  1. Hallo miteinender !
    melde mich wieder nach längerer zeit wegen eines problemes mit den pflanzen :

    1. Frage :bei mir liegen jeden morgen seit ca. 1 monat immer wieder einige , ca 5-8, blätter von der hygrophila, direkt am stamm abgenagt. meine im aqauarium stehenden hygrophila sind teilweise schon von unten her 2/3 abgenagt. manche blätter, die noch ganz oben drauf sind - auf der wasseroberfläche - haben einige löcher. welche fische könnten das sein ?
    mein besatz : 10 neon, 5 amanogarnelen, 2 siam rüsselbarben, 5 corydoras sterbai, 2 antennwelse (männchen)
    Aqauarium : 80 x 45 x65

    2. frage: da ich ja bis auf die neos lauter hauptsächlich am boden bzw. unten lebende fische habe und daher hauptsächlich nahrung verfüttere ( welswafers, tabs, chips, paprika, zuchini... ) mit der ich die reg die fische zum aufffressen dieser nahrungen ja weitaus länger brauchen, habe ich kein gefühl bzw. wissen wieviel ich füttern muss. vielleicht füttere ich zuwenig und das ist der grund für das abfressen. andererseits werden ja meist nur der stengel vom stamm abgefressen. es schaut also nicht nach hunger aus. andererseits die löcher und auch abgefressenen teile am rand schauen schon nach hunger aus ?
    Also welche regel kann mir wer geben wieviel ich diese hauptsächlich pflanzenkost fressenden fische füttern soll damit sie genug futter bekommen , andererseits ich nicht überfüttere, wegen den wasserwerten .

    grüße aus österreich dalawaschek
     
  2. kai71

    kai71 Mitglied

    Hallo

    Ich tippe auf die Antennenwelse als Übeltäter. Ich habe früher auch welche gehalten. Da ist mir mit meinem Waserfreund das selbe passiert wie du beschriebenen hast.
    Ich habe dann verschiedene Grünfutter Tabs ausprobiert und diese nur zur Nacht verfüttert. Nach und nach haben sich die Pflanzen erholt und die Schäden sind dann ganz ausgeblieben.

    Gruß Kai
     
    Dalawaschek gefällt das.
  3. danke kai,
    werde es so wie es bei dir klappte versuchen. werden sehen !
    grüße aus dem raum wien josef
     

Diese Seite empfehlen