1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden
Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

250L-Würfel

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Heinz, 30. November 2010.

  1. Hi,
    ich meinte die große hinten, die so schön hoch wächst. :wink:

    Grüßle
    Justine
     
  2. Hi,

    nach weiteren 4 Monaten ist das erste Jahr geschafft.

    So war's letztes Jahr kurz nach der Einrichtung:

    [​IMG]

    ...und so sieht es heute aus:

    [​IMG]

    Von der Erstbepflanzung sind nur noch 4 oder 5 Pflanzen geblieben. Viele verschiedene Gewächse wurden probiert, vieles davon nach einer mehr oder minder kurzen Zeit wieder verworfen, weil es nicht oder jedenfalls nicht so wuchs, wie ich es mir wünschte. Der Rest, so wie er sich heute darstellt, ist jetzt seid gut 4 Monaten in seinem Bestand unverändert.

    Einer meiner unbedingten "Lieblinge" davon für den Vordergrund ist die Staurogyne repens, s.u. mit "Begleitfisch".

    [​IMG]

    Viele Tipps hier aus dem Forum haben geholfen, dass das Teil gut läuft.
     
  3. Traumhaft Wolfgang, einfach nur traumhaft. V.a. sagenhaft wie das mit so "wenig" Licht läuft. Sind ja immer noch nur die 48 Watt aus 2x24W T5, oder?

    Grüße
    Thomas
     
  4. Danke, Thomas.

    Und ja, 2*24 W T5 ist richtig. Und die noch über 60cm Wassersäule. Trotzdem geht viel, wenn auch nicht alles.
     
  5. Wirklich tolles Becken,Respekt :thumleft:
    Ich habe quasi ein identisches Aquarium bei mir im Wohnzimmer stehen,was seit ungefähr einem halben
    Jahr vor sich hin läuft.
    Da kriege ich direkt Lust auch loszulegen. Durch die enorme Höhe und die verhältnismäßig geringe
    Beleuchtung,habe ich mich noch nicht so richtig an eine üppige Bepflanzung getraut.
    Werde ich aber demnächst ändern :wink:

    Woher beziehst du denn deine Pflanzen?
     
  6. Hallo Oliver,

    alle Pflanzen stammen von einem örtlichen Händler direkt um die Ecke, der -zumindest nach den Vergleichen, die ich habe- ein überdurchschnittlich breit gefächertes und gut sortiertes Angebot in Wasserpflanzen hat, mit einer Ausnahme: die oben erwähnte kriechende Staurogyne. Die habe ich mir vom Aquascaping - Shop schicken lassen. Witzigerweise habe ich eine weitere St. repens dann einige Zeit später von einem anderen Händler als kostenlose "Zugabe" zu einer Düngerlieferung bekommen.
     
  7. Hi,
    ich finde es auch immer wieder toll wie so ein Becken sich entwickeln kann. Tolles Becken.

    Gruss Klaus
     
  8. Hi Wolfgang,

    ich sags mal so : Der Hammer :mrgreen:

    Die anderen haben ja eigentlich schon alles gesagt....einfach ein geiles Becken :thumright:

    MFG,
    Sebastian
     
  9. Huhu,

    das ist ein wirkliches Zuckerbecken! Auf dem letzten Bild in der linken Ecke, ist das ein Brasilianischer Wassernabel Hydrocotyle leucocephala? Wenn ja muss ich meinen neuen EINDEUTIG noch umpflanzen. :D
     
  10. Hallo,

    ja, Du liegst richtig.

    Übrigens: Viel interessanter ist für meinen Geschmack das Japanische Schaumkraut, Cardamine lyrata. => LINK. Das sind die kleinen hellgrünen Blätter im mittleren Bereich und im Vordergrund zwischen der kriechenden Staurogyne.

    Bei der Gelegenheit danke ich noch einmal recht herzlich allen, die mich durch ihr positives Feedback darin bestärkt haben, dass sich das Becken auf einem guten Weg befindet.
     
  11. Huhu,

    danke, das schau' ich mir auch mal an. Wenn das so weitergeht werf' ich eh die halben Pflanzen aus meinem Becken. :(
     
  12. Hallo Heinz,


    erstmal muss ich dir sagen, das es dir wirklich sehr gelungen ist, dein Aquarium zu gestalten. Ich bin ich veblüfft.

    Da ich ja auch das gleiche Becken kaufen möchte, habe ich ein oaar Fragen.

    1. An welcher stelle des Beckens sind die Bodenbohrungen? Sind die Bohrungen etwas mittig oder doch recht weit in der Ecke? Hast du vll fotos?

    2. Hast du den kauf bereut bzw. würdest du dir wenn du die möglichkeit besitzt ein anderes kaufen?

    3. Um eine große Pflanzenvielfalt zu haben, hast du nur die Röhren getauscht und Reflektoren montiert?
     
  13. Die Bohrungen sind in einer Ecke des Beckens. Schau Dir das Foto zu Beginn dieses Threads an, dort siehst Du das Auslassrohr. Ein paar cm schräg davor ist die Bohrungen für den Filtereinlass. Kann man nicht sehen, da auf Bodenniveau.

    Nö, nichts bereut. Mir gefällt solch eine Würfelform. Würde ich jederzeit wieder holen. - Dich sollte aber nicht stören, dass Du, wenn Du nicht gerade Dirk Nowitzki bist, zum Wasserwechsel und zum Gärtnern eine Trittleiter brauchst. Im Gegenzug ist das Becken mit dem vorgesehenen Unterschrank in etwa auf Blickhöhe, musst Dich also nicht davor hocken. :mrgreen:

    Ja und ein paar Wochen nach der Inbetriebnahme eine CO²-Anlage dazu angeschlossen sowie regelmäßige Düngung.
     
  14. Ich musste gerade grinsen wegen Dirk Nowitzki, da ich doch schon recht groß bin mit meinen 1,96m :lol:
    Das aquarium gefällt mir immer mehr :thumleft: und eine Co2 Anlage ist so oder so geplant.

    Was für eine Co2 Anlage betreibst du denn?
    Ich habe noch geplant eine weitere Beleuchtung einzubauen um die Lichtstärke nochmal anzuheben, da ich auch Lichtintensive Pflanzen halten möchte. Wäre für sowas hier noch platz in der Abdeckung?
     
  15. Hi,
    also ich hätte nie gedacht das man einen Würfel soooooooo geil gestalten kann!
    großes Lob
     
  16. Ich habe seinerzeit aus persönlicher Bequemlichkeit eine "Quantum"-Komplett Anlage von Dennerle geholt. Würde ich aber nicht nochmal machen. Von den ganzen Sachen, die dabei waren, sind heute eigentlich nur noch der Druckminderer, der Schlauch und das Rückschlagventil im Gebrauch. Der Rest wurde nach und nach durch andere, einzeln erworbene, m.E. bessere Teile ersetzt. Such Dir die einzelnen Komponeten zusammen, wird günstiger. Ich meine nur, es sollte eine Druckgasanlage, kein Bio-CO² sein. Der damit verbundenen Aufpreis in der Anschaffung wird m.E. gerechtfertigt durch den Gewinn an Bedienungskomfort.

    Ich weiß nicht, müsste man in Natura sehen. Aber ich denke eher nicht. Die beiden Kunststoffabdeckungen, die vor und hinter den standartmäßigen Leuchtbalken aufgelegt werden, dürften so ein Teil auch nicht tragen, ohne sich zu verformen. Dann müsstest Du wohl gleich diese Teile der Abdeckungen durch irgendwelche anderen, maßgeschneiderten Ersatzlösungen (Alu-Platten, Edelstahl o.ä.?) ersetzen.

    Also entweder eine entsprechende Hängebeleuchtung drüber, dann kannst Du aber die ganze angebotene Standardabdeckung für das Becken nicht gebrauchen, oder, und das war mal eine Überlegung, mit der ich gedanklich auch schon gespielt habe, einen zweiten Orignal-Lichtbalken, wie er für das Becken vorgesehen ist, bestellen. Ich weiß aber nicht, was so ein Teil kostet. Und ich weiß auch nicht, ob dann 4 * T5 nicht ein wenig überdimensioniert ist. Richtet sich auch ein wenig nach dem geplanten Besatz. Lichtscheu sollten die Fische dann nicht sein. Man könnte dann noch auf die Idee kommen, vom zweiten Balken nur eine Röhre zu betreiben und die andere kontaktlos zu stellen. Dann weiß ich aber nicht, ob der Balken überhauopt funktioniert. Manche dieser Vorschaltgeräte funktionieren nur mit der vollen Belastungsstärke, für die sie gebaut wurden; sobald eine Röhre nicht "brennt", geht die andere auch nicht. Müsste man ausprobieren bzw. sich schlau machen. Und um die Liste der Unwissenheit komplett zu machen, weiß ich auch nicht, ob die doch recht betriebswarmen T5-Röhren eines zweiten Balkens das Wasser nicht über Gebühr aufheizen. Das könnte im Sommer zum Problem werden.

    Eine ganz andere Lösung wäre, und dafür dürften die Originalplatten reichen, anstatt zusätzlicher Röhren eine zusätzliche LED-Beleuchtung zu montieren. Minimalster Stromverbrauch, keine zusätzliche Hitzeentwicklung, praktisch kein Gewicht und geringster Platzbedarf.

    PS: Danke, Nils.
     
  17. Hallo,

    nach längerer Abwesenheit darf ich mich zurückmelden. (an den, den es angeht: Danke für den Anstoß)

    Die Bilder von Ende 2012 sind verschwunden, aber das Becken existiert auch heute noch. Einigermaßen aktuelle Fotos vom 30.12.13:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. Hallo Wolfgang,

    das ist mit Abstand eines der stimmigsten Becken das ich je gesehen habe, weiter so! :thumleft:
     

Diese Seite empfehlen